Micaela Schäfer (32) will zurück zu mehr Natürlichkeit. Deshalb hat sich die Oben-Ohne-Queen vor sieben Wochen ihre Brüste verkleinern lassen. Nun hat La Mica neue Bilder ihres Vorbaus veröffentlicht. Doch wie natürlich ist Micaelas neue Oberweite wirklich?

Micaela Schäfer mit neuen Brüsten
Facebook / --
Micaela Schäfer mit neuen Brüsten

Stolz postet das Erotikmodel auf ihrer Facebook-Seite aktuelle Bilder ihrer operierten Brüste. Einige Follower wundern sich in den Kommentaren jedoch über das Ergebnis und sehen keine wirkliche Veränderung. "Sind die kleiner geworden?", fragt ein Fan. Micaela selbst schwärmt dafür in höchsten Tönen: "Danke (...) für meine perfekte Oberweite. Jetzt macht ausziehen noch mehr Spass!"

Micaela Schäfer, Erotikmodel
Facebook / --
Micaela Schäfer, Erotikmodel

Was haltet ihr von Micaelas beiden Neuen? Kann sich das Ergebnis sehen lassen?

Micaela Schäfer bei der Restauranteröffnung Anjoy in Berlin
Tristar Media/Getty Images
Micaela Schäfer bei der Restauranteröffnung Anjoy in Berlin

Live zu sehen gibt es Micaela vom 13. bis 16. Oktober 2016 auf der Erotikmesse "Venus" in Berlin. Fan-Tickets für ein Treffen mit ihr stehen bereits zum Verkauf.

Wer etwas tiefer für die Schönheit in die Tasche greifen will, erfährt im Video an welcher Idee sie gerade feilt.

Sind Micaelas Brüste immer noch zu groß?

  • Nein, ihre neuen Brüste sehen super aus.
  • Ja, natürliche Brüste sehen trotzdem anders aus.
  • Ich sehe keinen Unterschied.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 138 Nein, ihre neuen Brüste sehen super aus.

  • 427 Ja, natürliche Brüste sehen trotzdem anders aus.

  • 805 Ich sehe keinen Unterschied.