Große blau-braune Flecken zierten bereits in der Vergangenheit die Schultern dieser Promidamen: Jennifer Aniston (47), Victoria Beckham (42) und auch Gwyneth Paltrow (43). Selbst Justin Bieber (22) wurde bereits den mit berüchtigten Kreisabdrücken auf seiner Haut gesichtet. Jetzt zeigten sich während der Olympischen Spiele in Rio auch einige Olympioniken mit diesem merkwürdigen Rückenmuster. Doch was genau ist es, das sich die Sportler mit den Hollywoodstars teilen?

Michael Phelps bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio
Getty Images/ Al Bello
Michael Phelps bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio

Entwarnung: Diese Flecken sind kein böser Ausschlag, sondern haben ganz im Gegenteil
einen medizinischen Nutzen. Mehr noch: Sie sollen sogar siegesfördernd sein. Die Kreise entstehen durch eine altchinesische Heilmethode. Diese wird jetzt wieder neu aufgelegt und mausert sich zum absoluten Mega-Trend: Im Englischen wird dies "Cupping" genannt, hierzulande "Schröpfen". Heiße Saugglocken werden dabei auf die gewünschte Körperpartie gesetzt und anschließend über einen Schlauch die Luft abgesaugt, um ein Vakuum zu schaffen. So entstehen die blauen Kreise auf der Haut: "Ich habe einige Blutergüsse, das tut weh", erzählte der US-Schwimmer Michael Phelps (31) gegenüber brasilianischen Fernsehsendern.

Michael Phelps, US-amerikanischer Schwimmer
Getty Images/ Ryan Pierse
Michael Phelps, US-amerikanischer Schwimmer

Aber warum tun der Goldjunge und seine Kollegen sich diesen Schmerz freiwillig an? Ganz einfach: Das Schröpfen regt unter anderem die Blutzirkulation in der Muskulatur an, kann so Verspannungen lindern - und somit auch die ein oder andere Goldmedaille ermöglichen... Bei Olympia haben sich jetzt schon einige Cupping-Fans geoutet: Neben dem Turner Alexander Naddour schwört auch die litauische Brustschwimmerin Rūta Meilutytė auf die altertümliche Heilmethode.

Die litauische Schwimmerin Rūta Meilutytė beim 100-Meter-Brustschwimmen in Rio 2016
Getty Images/ Adam Pretty
Die litauische Schwimmerin Rūta Meilutytė beim 100-Meter-Brustschwimmen in Rio 2016

Ob die beiden Damen im Video ebenfalls auf diese medizinische Wunderwaffe setzen werden? Auf alle Fälle sind die Hahner-Zwillinge mehr als motiviert, um das deutsche Gold zu laufen. Überzeugt euch selbst:

Alexander Naddour, US-amerikanischer Turner
Getty Images/ Alex Livesey
Alexander Naddour, US-amerikanischer Turner