Der Hollywood-Rosenkrieg zwischen Johnny Depp (53) und Amber Heard (30) ist anscheinend vom Tisch. Nach einem Sieben-Stunden-Verhör sollen die beiden seit dem heutigen Gerichtsprozess nun geschiedenen Leute sein. Was die meisten Beobachter des heftigen Ehedramas aber echt überraschen dürfte: Die beiden Streithähne sollen sich außergerichtlich geeinigt haben!

Johnny Depp beim Santa Barbara International Film Festival
Getty Images
Johnny Depp beim Santa Barbara International Film Festival

Im Mai reichte die Schauspielerin die Scheidung von Johnny Depp ein. Von Fremdgeh-Vorwürfen, Körperverletzung sowie Streit um Besitztümer war die Rede. Nun soll das schmutzige Ehe-Drama allerdings offiziell beendet sein: "Unsere Beziehung war immer sehr leidenschaftlich und manchmal auch impulsiv, aber immer durch Liebe verbunden!", lautet das gemeinsame Statement der Hollywood-Stars gegenüber TMZ. "Keine der beiden Parteien hat falsche Anschuldigungen zum Zweck der finanziellen Bereicherung gemacht. Es gab nie die Absicht, jemanden psychische oder emotionale Schäden zuzufügen.", lautet der Fortlauf der gemeinsamen Erklärung.

Amber Heard und Johnny Depp in Australien
Patrick Hamilton / Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp in Australien

Die Anwälte des Promipaares haben sich auf einen Vergleich geeinigt und die Blondine bekommt von dem Fluch der Karibik-Darsteller "nur" sieben Millionen anstatt den geforderten acht Millionen US-Dollar. Diese Summe möchte sie anscheinend für einen wohltätigen Zweck spenden. Ende gut, alles gut? Das bleibt abzuwarten...

Amber Heard auf dem roten Teppich
Dimitrios Kambouris / Getty Images
Amber Heard auf dem roten Teppich

Mit wem sich Amber anscheinend aktuell vergnügt (und ob dieser Herr eventuell was mit der einvernehmlichen Scheidung zu tun hat)? Schaut es euch hier an: