An seinem Erfolg ist einfach nicht zu rütteln. Dass die DJs unter den Musikern schon seit Jahren auf dem Vormarsch sind und den Markt zunehmend beherrschen, ist bekannt. Namen wie David Guetta (48) oder Avicii (26) sind auch Hörern, die von Plattentellern keine Ahnung haben, ein Begriff. An der Spitze der bestbezahlten DJs der Welt hält sich aber ein anderer, nämlich Calvin Harris (32).

Auch dieses Jahr erstellte das Magazin Forbes ein Ranking der DJ-Topverdiener, das nun zum vierten Mal in Folge von Taylor Swifts (26) Exfreund angeführt wird. Zwar verdiente er drei Millionen US-Dollar weniger als noch im letzten Jahr, hängt mit einem Gesamteinkommen von 63 US-Dollar seine Konkurrenz aber locker ab. Auf Platz zwei landete Tiesto (47), während David Guetta Rang drei belegt. Auch ein deutscher DJ schaffte es unter die Top Ten. Zedd (26) reiht sich direkt hinter Guetta ein.

Hier die Top Ten der DJ-Topverdiener:
1 Calvin Harris 63 US-Dollar
2 Tiesto 38 US-Dollar
3 David Guetta 28 US-Dollar
4 ZEDD 24,5 US-Dollar
5 Steve Aoki 23.5 US-Dollar
6 Diplo 23 US-Dollar
7 Skrillex 20 US-Dollar
8 Kaskade 19 US-Dollar
9 Martin Garrix 16 US-Dollar
10 Dimitri Vegas & Like Mike 15,5 US-Dollar

Weshalb sich Calvin Harris und Taylor Swift nach der Trennung in den Haaren haben, erklärt euch dieser Clip:

Camila Cabello beim Capital Summertime Ball 2018
Jeff Spicer/Getty Images
Camila Cabello beim Capital Summertime Ball 2018
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Getty Images
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Zedd, DJ
Getty Images
Zedd, DJ


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de