Die Sensations-Nachricht, dass es drei neue Harry Potter-Bücher von J.K. Rowling (51) geben soll, hat alle Fans der zauberhaften Phantasy-Reihe begeistert. Doch die Freude wurde sogleich getrübt, denn: Die Bände werden nur als eBook verlegt. Und genau das ist den eingefleischten Hogwarts-Anhängern ein Dorn im Auge.

J.K. Rowling
Rob Stothard / Freier Fotograf (Getty)
J.K. Rowling

Auf Facebook laufen die Diskussionen darüber heiß. Die Tatsache, dass man sich die drei neuen Ausgaben nicht als Buch kaufen und in sein Regal stellen, sondern nur in elektronischer Form runterladen kann, macht viele wütend. "Als eBook ... Muss es immer die neue Technik sein?", fragt ein Fan traurig. Etliche Nutzer schließen sich der Meinung an. "Ich finde das Klassische halt schön", "Ich bleibe den Papierbüchern auch treu" oder "Es soll tatsächlich noch Leute geben, die Bücher schöner finden" lauten nur ein paar der enttäuschten Kommentare.

Das Londoner Palace Theatre
FameFlynet/WENN.com
Das Londoner Palace Theatre

Auch dass die drei neuen eBooks, die am 6. September erscheinen, nur drei Dollar kosten sollen, besänftigt die Harry-Potter-Leserschaft nicht unbedingt. Doch ein paar User versuchen wenigstens, der Sache etwas Gutes abzugewinnen: "Für unterwegs ist es echt praktisch."

Schriftstellerin J.K. Rowling
Lia Toby/WENN.com
Schriftstellerin J.K. Rowling

Was sagt ihr dazu, dass die neuen Harry-Potter-Bücher nur als eBook erscheinen? Stimmt in unserer Umfrage am Ende des Artikels ab.

Dieses Jahr ist Professor-Snape-Darsteller Alan Rickman (✝69) verstorben. Im folgenden Video seht ihr sein letztes Liebes-Interview.

Wie findet ihr es, dass die neuen Bücher nur als eBook erscheinen?

  • Total blöd! Ich will lieber ein richtiges Buch
  • Ist doch toll! Ebooks sind praktisch für unterwegs
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 846 Total blöd! Ich will lieber ein richtiges Buch

  • 150 Ist doch toll! Ebooks sind praktisch für unterwegs