Er schenkte Fans weltweit Jahre der Boyband-Mania. Lou Pearlman castete und managte zunächst die Backstreet Boys und *NSync. Jetzt ist er im Alter von 62 Jahren im Gefängnis gestorben.

Backstreet Boys-Entdecker Lou Pearlman 1998
ActionPress
Backstreet Boys-Entdecker Lou Pearlman 1998

Die Backstreet Boys, *NSync, O-Town, LFO, Take 5, Natural und US5 - all diese Bands verdanken die musikalischen Erfolge diesem Mann. Alle - mit Ausnahme von US5 - empfanden sich irgendwann aber auch von ihm in der Öffentlichkeit falsch dargestellt und betrogen und verklagten ihn. 2008 wurde Lou Pearlman von einem US-Gericht wegen Verschwörung, Betrug, Geldwäsche und Falschaussage bei seiner Konkursanmeldung zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt. Dort, so berichtet Orlando Sentinel ist der ehemalige millionenschwere Musikproduzent am Freitag, dem 19. August gestorben.

Musikproduzent Lou Pearlman und Sänger Aaron Cater
Getty Images
Musikproduzent Lou Pearlman und Sänger Aaron Cater

Die Todesursache war den offiziellen Gefängnisdokumenten nicht zu entnehmen. 2014 erzählte Lou Pearlman in einem im Knast geführten Interview mit The Hollywood Reporter, dass er 2010 hinter Gittern bereits einen Schlaganfall erlitt. Seitdem hatte er sein Leben umgestellt und während seiner Haftstrafe 34 Kilogramm abgenommen. Woran Lou Pearlman also tatsächlich starb, ist aktuell unklar.

Fahndungsfoto von Lou Pearlman
Splash News
Fahndungsfoto von Lou Pearlman