Hebt sie jetzt völlig ab? Vor wenigen Wochen hat Lindsay Lohan (30) im Gewalt- und Fremdgeh-Eklat mit ihrem schwerreichen russischen Freund Egor Tarabasov die Verlobung gelöst. Eine russische Talk-Show hat ihr nun angeboten, live im TV über ihre Beziehung auszupacken, doch das Starlet verlangt einiges dafür. Die Liste von Lindsays Extrawünschen ist sehr lang - und vor allem ordentlich exzentrisch.

Lindsay Lohan
Instagram/Lindsay Lohan
Lindsay Lohan

"Pust govoryat" ist die beliebteste Talk-Show im russischen Fernsehen und wird von dem staatlichen Sender Channel 1 produziert. Lindsay dazu zu bringen, die ganze Wahrheit über Egor auszuplaudern, ist dem Sender scheinbar einiges wert. Die Liste der Forderungen der Schauspielerin sieht jedenfalls folgendermaßen aus: Sie verlangt einen Privatjet, Sicherheitsleute, ein russiches Visum für ein Jahr mit der Option auf Verlängerung, eine halbe Million Britische Pfund, mehrere Stylisten an Bord des Jets und die Penthouse Suite im Ritz Carlton Hotel. Als wären diese Anforderungen nicht schon ausschweifend genug, will Lindsay auch noch unbedingt ein Treffen und einen Fototermin mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin (63). Warum denn das? Will Lindsay jetzt in die Politik?

Lindsay Lohan und Egor Tarabasov beim Geburtstag von Lilly Becker
FameFlynet/WENN.com
Lindsay Lohan und Egor Tarabasov beim Geburtstag von Lilly Becker

Doch wer glaubt, der Sender hätte dankend abgewunken, irrt. Wie TMZ berichtet, sei man mit der Aktrice in Verhandlung getreten und sei bereit, einige der Forderungen auf der Liste tatsächlich zu erfüllen, über die Restlichen würde noch diskutiert werden. Wenn Channel 1 also bereit ist, so viel zu zahlen, müssen Lindsays Informationen über Egor ziemlich pikant sein...

Lindsay Lohan und Egor Tarabsov im Juli 2016
Instagram/lindsaylohan
Lindsay Lohan und Egor Tarabsov im Juli 2016

Vielleicht braucht sie ja Geld, um ihre Schulden bei Richard Lugner (83) zu begleichen? Erfahrt im folgenden Video mehr über den Skandal.