Er ist immer gut gelaunt, hat stets ein strahlendes Lächeln aufgesetzt: Jorge Gonzalez (49) versprüht Lebensfreude pur. Bei seinem neuen Job konnte der Let's Dance-Juror diese Eigenschaften jetzt bestens einsetzen. Für die englische Komödie "Absolutely Fabulous", in der sogar Kate Moss (42) mitspielt, bekam Jorge eine Rolle als Synchronsprecher. Und die könnte nicht besser zu ihm passen: Er verleiht dem italienischen Choreografen Bruno Tonioli seine Stimme. Wie viel er mit ihm gemeinsam hat und wie er es schafft, immer gut drauf zu sein, verrät Jorge im Interview mit Promiflash.

Der italienische Choreograf Bruno Tonioli
Gareth Cattermole/Getty Images
Der italienische Choreograf Bruno Tonioli

Einen besseren als Jorge hätte man wohl nicht finden können, um Bruno Tonioli zu synchronisieren. Denn der Italiener ist Juror beim US-amerikanischen "Let's Dance"-Pendant Dancing with the Stars. Es gibt allerdings noch viel mehr Gemeinsamkeiten: "Er ist auch Latino und als Juror bei der englischen Version von 'Let’s Dance' sehr emotional und sehr laut, wie ich. Das verbindet uns sehr", so Jorge. Die lustige Komödie, die in Deutschland am 8. September in die Kinos kommt, ist genau nach dem Geschmack des ehemaligen GNTM-Catwalktrainers. "Gute Laune, die tut jedem gut, gerade in diesen schweren Zeiten", findet der 49-Jährige.

Jorge Gonzalez bei der Ballet Revolucion Show Premiere in Köln
Andreas Rentz/Getty Images
Jorge Gonzalez bei der Ballet Revolucion Show Premiere in Köln

Demnächst könnte sich Jorge durchaus noch öfter vorstellen, vor das Synchron-Mikrofon zu treten: "Auf jeden Fall. Wenn die Rollen zu mir passen, mache ich das sehr gern. Das ist ein neues Terrain und man lernt viel. Es ist immer sehr schön, wenn man etwas Neues ausprobieren kann."

Jorge Gonzalez und Motsi Mabuse
Patrick Hoffmann/WENN.com
Jorge Gonzalez und Motsi Mabuse

Was Jorge von Sarah Lombardis (23) Entwicklung bei der diesjährigen Let's Dance-Staffel hielt, erfahrt ihr im folgenden Video.

Im Video-Clip am Ende des Artikels könnt ihr einen ersten Blick auf den Film "Absolutely Fabulous" werfen: