Kendall Jenner (20), Cara Delevingne (24), Gigi Hadid (21), Karlie Kloss (24) & Co. zählen zu den gefragtesten Models unserer Zeit. Doch je erfolgreicher die Laufsteg-Schönheiten sind, desto lauter ertönt der Vorwurf, dass es sich bei den Ladies um keine echten Supermodels handelt, sondern "nur" um Social-Media-Stars. Jetzt ergreift ihre Kollegin Karen Elson (37) Partei für die "Instamodels".

Karen Elson & Bella Hadid (r.) bei der "Versace"-Show auf der Fashion-Week in Paris
Instagram/ misskarenelson
Karen Elson & Bella Hadid (r.) bei der "Versace"-Show auf der Fashion-Week in Paris

Schaut man sich die sozialen Netzwerke der Gigis, Kendalls & Co. an, wird man von einem Selfie-Schwall überrollt. Doch das bedeute nicht, dass sie weniger hart für ihren Erfolg arbeiteten als beispielsweise Supermodels wie Claudia Schiffer (46) oder Cindy Crawford (50), betont Karen Elson. Und die 37-Jährige weiß, wovon sie spricht. Sie lief bereits für Chanel, Jean-Paul Gaultier und Versace über die Catwalks dieser Welt.

Kendall Jenner und Gigi Hadid
Jacopo Raule Getty Images Entertainment
Kendall Jenner und Gigi Hadid

Im Interview mit dem ES Magazine kommentiert sie die scharfe Kritik, denen Kim Kardashians (35) Schwester und Co. häufig ausgesetzt sind. "Die Leute dissen sie, da ihnen die sozialen Medien zum Erfolg verhelfen, aber das ist Teil ihrer Generation – und sie arbeiten wirklich hart!" Sie hält das Leben der heutigen Models sogar für anstrengender: "Wir hatten kein Instagram, Twitter und Snapchat. Unser Leben stand nicht unter Dauerbeobachtung."

Karen Elson und Cara Delevingne (r.), Models
Instagram/ misskarenelson
Karen Elson und Cara Delevingne (r.), Models

Vermutlich schießt Karen unter anderem gegen die Aussage, die Rebecca Romijn (43), Supermodel der 90er-Jahre, Anfang April traf. Ihrer Meinung nach seien die Girls zwar Social-Media-Queens, aber keine echten Topmodels.

Rebecca Romijn bei den "Billaboard Music Awards" 2016 in Las Vegas
Getty Images/ David Becker
Rebecca Romijn bei den "Billaboard Music Awards" 2016 in Las Vegas

Ihr habt den Bitch-Fight verpasst? Im Clip könnt ihr ihn euch noch einmal anschauen: