Es ist wohl eine der wenigen Hollywood-Beziehungen, über die man fast nichts weiß. Ashton Kutcher (38) und Mila Kunis (33) halten ihr Privatleben so gut es geht aus der Öffentlichkeit heraus, Familienfotos auf sozialen Netzwerken oder emotionale Interviews gibt es kaum. Die kleine Tochter Wyatt (1) soll von dem Presserummel nichts mitbekommen – und erst recht kein Teil davon sein. Jetzt erklärt er auch, warum.

Mila Kunis bei der "Bad Mom"-Premiere in New York
Richard Buxo / Splash News
Mila Kunis bei der "Bad Mom"-Premiere in New York

In einem Interview mit ET spricht Ashton tatsächlich kurz über seine einjährige Tochter. Ganz offen und ehrlich verrät er, dass er seiner Kleinen den Weg ins Rampenlicht nicht unbedingt raten würde. "Wenn es aber eine Entscheidung ist, die sie irgendwann trifft, dann ist es gut. Aber solange sie noch keine Entscheidungen allein treffen kann, ist es meine Aufgabe, meine Tochter vor all dem Unsinn zu beschützen." Klare Worte des Schauspielers, der selbst durch diverse Filme und Sendungen zum Weltstar wurde und durch die Schauspielerei seine Ehefrau Mila kennenlernte.

Mila Kunis und Ashton Kutcher
London Ent / Splash News
Mila Kunis und Ashton Kutcher

So wie bei Töchterchen Wyatt wird es das Promi-Paar wohl auch bei dem zweiten Kind handhaben. Denn das ist ja bereits auf dem Weg...

Ashton Kutcher und Tochter Wyatt 2016
WENN
Ashton Kutcher und Tochter Wyatt 2016

Wie sich Mila in der zweiten Schwangerschaft bereits verändert hat, könnt ihr euch in dem folgenden Video genauer ansehen: