Von Sommerpause kann bei Angela Merkel (62) nun wirklich nicht die Rede sein: Während es im Deutschen Bundestag in den letzten Wochen etwas ruhiger herging, tingelte die Kanzlerin von einem Event zum nächsten. Gerade noch traf sie beim Festakt "70 Jahre NRW" auf Prinz William (34), schon begrüßt sie in Berlin den nächsten Promi. Doch irgendwie scheint sie den Namen des Sport-Stars vergessen zu haben!

Jérôme Boateng beim Spiel FC Bayern gegen Borussia DortmundShaun Botterill/Getty Images
Jérôme Boateng beim Spiel FC Bayern gegen Borussia Dortmund

"Ich muss erst mal die neue Frisur bewundern", begrüßt Angela Merkel ihren prominenten Gast Jérôme Boateng (27) beim Tag der offenen Tür im Kanzleramt. Die Politikerin ist bekanntermaßen ein großer Fan der Fußballnationalmannschaft und lud den frisch gekürten Fußballer des Jahres anlässlich seines Engagements für die Initiative "Bunt kickt gut" in die Hauptstadt ein. Doch im Gespräch mit dem Kicker leistete sie sich einen ziemlich peinlichen Versprecher. Denn der Weltmeister hieß auf einmal "Jeromy" statt Jérôme.

Prinz William und Angela Merkel bei der Verleihung des Fahnenbands an die 20th Armoured Infantry BrTim Rooke/REX/Shutterstock
Prinz William und Angela Merkel bei der Verleihung des Fahnenbands an die 20th Armoured Infantry Br

Doch der 27-Jährige sah über den Fauxpas mit einem Lächeln hinweg und genoss den Tag im Regierungsviertel in vollen Zügen. "Das ist schon was Besonderes für mich, wenn die Bundeskanzlerin mich anfragt. Vor allem in meiner Heimatstadt Berlin. Das lasse ich mir natürlich nicht entgehen", erklärt er im Interview mit Sport 1. Offenbar hatten der Fußballer und die Kanzlerin viel Freude an ihren gemeinsamen Stunden.

Jérôme Boateng im EM-Spiel gegen Italien 2016ActionPress
Jérôme Boateng im EM-Spiel gegen Italien 2016

Seht euch im Clip noch einmal an, wie Angela Merkel Prinz William begrüßt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de