Batman-Fans können die Spannung bis zum nächsten Film kaum aushalten. 2018 wird der erste reine Batman-Film seit The Dark Knight Rises (2012) in die Kinos kommen. Hauptdarsteller, Regisseur und Produzent Ben Affleck (44) hat nun erste Details zum Gegenspieler des "Dark Knight" preisgegeben. Fans des Jokers oder des Pinguin-Mannes werden allerdings enttäuscht sein.

Oscar-Preisträger Ben Affleck
Dimitrios Kambouris / Staff (Getty)
Oscar-Preisträger Ben Affleck

Affleck postete am Montag auf Twitter ein kryptisches Video, in welchem der neue Bösewicht allerdings eindeutig zu erkennen ist: Es ist "Deathstroke", ein von Marv Wolfman und George Perez erfunden Charakter, der seit 1980 zum DC-Imperium gehört. Er war schon in einigen Comics Batmans Gegenspieler, duellierte sich aber auch schon mit Superman. Hinter der Figur des "Deathstroke" verbirgt sich Slade Wilson, ein ehemaliger Soldat, der durch ein Experiment zu übernatürlichen Kräften gelangte und diese nach seinem Rauswurf aus der Armee als Söldner und Auftragskiller einsetzte. Wer jedoch in dem Film in die Rolle des Schurken schlüpft, ist noch nicht bekannt.

Deathstroke
ROBYN BECK / Staff (Getty)
Deathstroke

Nach "Batman v Superman: Dawn of Justice" und "Justice League" (Kinostart: November 2017) wird das bisher noch namenlose Batman-Projekt Afflecks vierter Leinwandauftritt als "Schwarzer Ritter". Noch wurde nicht viel über den Film bekannt gegeben. Es ist aber davon auszugehen, dass die Oscar-Preisträger Jeremy Irons (67) als Butler Alfred und J.K. Simmons (61) als Commissioner Gordon ihre Rollen aus "Justice League" weiterführen werden. Die Fans werden sich aber wohl noch knapp zwei Jahre in Geduld üben müssen. Genug Zeit für Ben Affleck, um vielleicht noch seine Ehe mit Jennifer Garner zu retten. Mehr dazu im Video am Ende des Artikels.

Hollywood-Star Ben Affleck
Kevin Winter / Staff (Getty)
Hollywood-Star Ben Affleck