Das riecht nach Ärger! Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen DSDS-Star Menowin Fröhlich (28) erhoben. Es geht um den Diebstahl eines Parfüms im Wert von 69,95 Euro.

Menowin Fröhlich, Sänger
Sascha Steinbach / Freier Fotograf (Getty)
Menowin Fröhlich, Sänger

"Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen Herrn Fröhlich [...] Anklage erhoben, mit der ihm vorgeworfen wird, am 05.09.15 in einer Drogerie in Dresden ein Herrenparfüm im Wert von 69,95 Euro entwendet zu haben; strafbar als Diebstahl gemäß Paragraf 242 StGB", erklärte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft auf Promiflash-Nachfrage. Im besagten Paragrafen heißt es: "Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft." Muss er jetzt wegen 69,95 Euro zurück in den Knast? Das wird sich zeigen. Ein Termin für die Hauptverhandlung steht noch nicht fest.

Menowin Fröhlich, Sänger
Andreas Rentz / Staff (Getty)
Menowin Fröhlich, Sänger

Neuer Justiz-Stress für den ehemaligen Promi Big Brother-Kandidaten. 2005 wurde er wegen schwerer Körperverletzung zu zwei Jahren Haft verurteilt. Fünf Jahre später folgten weitere 313 Tage hinter schwedischen Gardinen, weil er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte. 2011 ergänzten neun Monate auf Bewährung wegen erneuter Körperverletzung seine Strafakte. Menowin selbst hatte sich im Oktober 2015 gegenüber der BILD zu dem Vorfall in Dresden geäußert: "Ich kann nur so viel sagen: Ich wurde vor Ort nicht von einem Sicherheitsdienst gestellt und auch nicht auf einen möglichen Diebstahl aufmerksam gemacht." Irgendwie stinkt die Sache...

Sänger Menowin Fröhlich
Nitzsche, Christian (ActionPress)
Sänger Menowin Fröhlich

Im Video am Ende des Artikels blicken wir noch einmal auf Menowins Karriere zurück.