Eine nackte Micaela Schäfer (32)? Nichts neues! Provokante Aktionen gehören schließlich zum Alltag des Nacktmodels. Doch jetzt widmete sie sich mit ihrem Auftritt einem ernsten Thema: Der Kinderarbeit. In einem Meer aus Puppen und mit Blutspritzern auf der Haut setzte sich die Brünette in Szene. Doch geht dieser Grusel-Protest nicht etwas zu weit? Ihr habt abgestimmt!

Micaela Schäfer beim Protest gegen Kinderarbeit
JC / Splash News
Micaela Schäfer beim Protest gegen Kinderarbeit

Ihr nackter Körper ist mit Puppen bestückt, die sie mit Kabelbindern an sich befestigt hat. Rote Farbe, die Blut darstellen soll, tropft von ihren Brüsten, bahnt sich ihren Weg bis zu den Füßen. In der Hand hält die Ex-GNTM-Teilnehmerin ein Schild mit der Aufschrift: "Besser nackt als Dreck am Körper." Ein Anblick, der einem einen Schauer über den Rücken jagt. Trotzdem stärken Micas Fans ihr den Rücken. 63 Prozent (655 Stimmen) der Promiflash-Leser erachten diesen Protest mit allen Mitteln nämlich als notwendig, um auf Missstände aufmerksam zu machen. Lediglich 37 Prozent (392 Stimmen) der Umfrageteilnehmer finden, dass ihr Aufzug etwas zu weit geht.

Micaela Schäfer bei ihrem Nackt-Prozess gegen Kinderarbeit
JC/Splash News
Micaela Schäfer bei ihrem Nackt-Prozess gegen Kinderarbeit

Die Meinungen ihrer Fans dürften Micaela in diesem Fall aber herzlich egal sein, schließlich verfolgt sie eine ganz bestimmte Mission, lässt sich bekanntlich nicht so schnell von ihren Vorhaben abbringen. Mit Ekel-Auftritt für eine bessere Welt, das muss man sich erst einmal trauen!

Micaela Schäfer vor dem Brandenburger Tor
Ralf Succo/WENN.com
Micaela Schäfer vor dem Brandenburger Tor

Welcher Ex-Lover Micaela Schäfer gern zurück erobern würde, könnt ihr euch in folgendem Video noch einmal anschauen.