Für Schauspieler Stephen Dürr (42) ist das Abendteuer Promi Big Brother gestern Abend zu Ende gegangen. Der Soapie wurde von den Zuschauern aus dem Container gewählt. Doch nicht nur seine Mitinsassen zeigten sich geschockt über den Ausstieg des beliebten Bewohners. Auch Stephen selbst offenbarte im Interview mit Promiflash, dass er mit dieser Entscheidung nicht gerechnet habe – und meint zu wissen, warum es zu dem frühen Aus gekommen ist.

Stephen Dürr, Schauspieler
WENN
Stephen Dürr, Schauspieler

Die zweite Exit-Entscheidung lag gestern einzig und allein beim Publikum. Die Kandidaten selbst durften nicht nominieren und somit standen alle auf der Abschussliste. Für den ehemaligen Alles was zählt-Darsteller gab es die wenigsten Anrufe und Stephen weiß warum: "Ich habe ja fast gar nicht stattgefunden im Fernsehen. [...] Wenn man nur so ein bisschen beim Essen und Schlafen gezeigt wird, dann bekommt man halt schnell so ein 'Langweiler-Stempel'", erzählte er kurz nach dem Auszug gegenüber Promiflash. Das findet er persönlich schade, denn es gab einige Momente, die der Schauspieler gerne mit den Zuschauern geteilt hätte: "Wir hatten so viele tolle und lustige Momente, die aber leider überhaupt nicht den Weg in die Öffentlichkeit gefunden haben."

Stephen Dürr ist bei "Promi Big Brother" ausgeschieden
Sat.1 Presseportal
Stephen Dürr ist bei "Promi Big Brother" ausgeschieden

Doch er wollte authentisch bleiben und hielt sich daher vom Dauerbrenner-Thema fern: "Gegen die Liebelei- und Sex-Geschichten kommt man natürlich, wenn man etwas gesitteter durch die Gegend schlurft, nicht an", stellt er rückblickend fest. Doch trotzdem ist der 42-Jährige froh bei dem Projekt dabeigewesen zu sein: "Ich bereue die Teilnahme überhaupt nicht!" Aber was sagt ihr dazu? War Stephen im TV tatsächlich langweilig? Stimmt jetzt unten in der Umfrage darüber ab.

Edona, Stephen, Natascha und Prinz Marcus in der PBB-Kanalisation
Sat.1 Presseportal
Edona, Stephen, Natascha und Prinz Marcus in der PBB-Kanalisation

Was Stephen und Olivia Jones (46) gemeinsam haben? Sie haben beide eine Lieblings-Containerbewohnerin. Welche das ist? Das könnt ihr euch hier anschauen:

War Stephen Dürr eurer Meinung nach zu langweilig?

  • Ja, er war viel zu blass für das Format!
  • Nein, Stephen war super sympathisch!
Ergebnisse zeigen