Das harte Training hat sich gelohnt! Alessandra Meyer-Wölden (33) ist schon seit vielen Monaten begeisterte Zumba-Tänzerin und schwitzt im Gym zu heißen Rhythmen. Das Tanzfieber hat sie sogar so sehr gepackt, dass sie eine Ausbildung zur Zumba-Lehrerin begann. Hat sich dieser Einsatz jetzt bezahlt gemacht?

Alessandra Meyer-Wölden mit ihrer Zumba-Gruppe
Instagram / ameyerw
Alessandra Meyer-Wölden mit ihrer Zumba-Gruppe

Überglücklich hält Alessandra ihre Urkunde in den Händen. "Ich habe es wirklich geschafft! Ich bin jetzt offiziell Zumba-Trainerin. Es war eine tolle Erfahrung mit wunderbar herzlichen Menschen", verkündet die TV-Beauty stolz ihren Instagram-Followern. Zwei Tage lang arbeitete sie hart, um ihr Hobby zum Beruf zu machen. Ihre Leidenschaft für das schweißtreibende Tanz-Training wurde bei Let's Dance geweckt. "Ich bin durch die Sendung auf den Zumba-Geschmack gekommen. Schon in dieser Zeit bin ich regelmäßig, eigentlich täglich, zum Zumba-Training gegangen", verrät die 33-Jährige der Bild.

Alessandra Pocher bei "Let's Dance"
Getty Images
Alessandra Pocher bei "Let's Dance"

Jetzt wird sie ihre Begeisterung für die Sportart mit ihren Schülern teilen. Ihre deutschen Fans müssen sich aber noch ein wenig gedulden, ehe sie in den Genuss einer Trainingseinheit kommen. "Zunächst werde ich mich auf Miami konzentrieren, weil ich dort nicht so im Fokus stehe wie in Deutschland. Ich werde also in Miami meine Erfahrungen sammeln und dann später gerne auch in Deutschland unterrichten", stellt sie ihren Bewunderern in Aussicht.

Alessandra Meyer-Wölden beim Training für Let's Dance
Instagram / ameyerw
Alessandra Meyer-Wölden beim Training für Let's Dance

Schaut euch im Clip an, was Alessandra zu ihrem Body sagt.