Er wollte allen zeigen, wie er wirklich ist – und es hat sich gelohnt: Ben Tewaag (40) hat sich am Freitagabend nach zwei Wochen im kameraüberwachtem Container den Sieg der diesjährigen Staffel von Promi Big Brother gesichert! Den Stempel "missratener Sohn" von Uschi Glas (72) ist er damit los. Aber was denkt die berühmte Mama wohl über Bens überraschenden Erfolg?

Uschi Glas mit ihren Kindern Ben und Julia Tewaag im Jahr 2002
PS PRESS
Uschi Glas mit ihren Kindern Ben und Julia Tewaag im Jahr 2002

Der Schauspieler, der als Bad Boy und Ex-Knasti in die Reality-Show startete, hatte sich in den vergangenen beiden Wochen im TV-Container als kameradschaftlicher, emotionaler und netter Bub von nebenan präsentiert. Mit seiner sympathisch natürlichen Art gewann Ben schließlich die Herzen des Publikums und konnte sich im Finale gegen Cathy Lugner (26) durchsetzen. Obwohl sicherlich viele Zuschauer darauf gehofft hatten, verlor der 40-Jährige in der Promi-Herberge allerdings kein Wort über seine Mutter Uschi.

Uschi Glas bei einem Charity-Event in Hamburg
WENN.com
Uschi Glas bei einem Charity-Event in Hamburg

Im Sixx-Interview mit Jochen Bendel (48) nach der Finalshow plauderte er dann aber doch ein bisschen aus dem Nähkästchen. "Das Interessante ist, dass ist 'ne Mutmaßung, dass du unterstellst, dass sie nicht stolz auf mich wäre. Das hier ist ja ein öffentlicher Gewinn", sagte der gebürtige Münchner auf die Frage des Moderators, ob seine Mama jetzt wohl stolz auf ihn ist. Und: "Ich bin mir sicher, sie freut sich darüber. Es ist nur nicht das erste Mal in meinem Leben, dass ich gewinne. Es ist halt ein öffentlicher Gewinn."

Ben Teewag zu Gast in der NDR Talkshow 2012 in Hamburg
Action Press/ MEYER,THOMAS
Ben Teewag zu Gast in der NDR Talkshow 2012 in Hamburg