Der Graf von Unheilig hat sich nach über 15 Jahren Showbiz für sein Karriere-Ende entschieden. Somit fand sein letztes Konzert am 10. September im Rhein-Energie-Stadion in Köln statt. Nun geht der Graf auf Kreuzfahrt und sein Song "Große Freiheit" lebt auf See weiter.

Der Graf von Unheilig
Bernd Ullrich/WENN.com
Der Graf von Unheilig

"Mein Plan ist, dass ich erst einmal alles auf mich zukommen lasse. Ich denke die Erlebnisse der letzten Jahre muss ich auch erst einmal verarbeiten!", erzählt der Frontsänger gegenüber dem Kreuzfahrtmagazin Crucero. Sein Mega- Hit "Große Freiheit" ist sogar wieder die offizielle Hymne der "Mein Schiff"-Flotte und wird damit zukünftig auf den Weltmeeren zu hören sein.

Der Graf und Unheilig
RTL
Der Graf und Unheilig

Der Musiker ist darauf sehr stolz: "Es ist für mich absolut grandios und ich fühle mich dadurch sehr geehrt. Damals stand ja noch nicht fest, dass der Abschied kommen wird. Ich habe in meinem offenen Brief an die Fans geschrieben, dass es schön wäre, wenn meine Musik nach meinem musikalischen Abschied weiterlebt. Dieser Wunsch hat sich nun erfüllt." Was für eine schöne Geste zum Ende seiner Karriere.

Frontmann von Unheilig
WENN
Frontmann von Unheilig

Der Graf gehört bis heute zu den erfolgreichsten deutschen Künstlern. Er ergatterte Auszeichnungen wie die Goldene Kamera, den Bambi und sechs Echos, dazu siebenfach Platin für sein Album "Große Freiheit". Mit dem Abschied aus dem Showbiz endet nun die Unheilig-Ära.