Mit diesem Bild hatten wohl nur die wenigsten gerechnet: Jessica Paszka (26), Frank Stäbler (27) und dessen Verlobte Sandra Musch lächeln als harmonisch glückliches Dreiergespann gemeinsam in die Kamera. Wirklich erstaunlich ist das vor allem vor dem Hintergrund, dass Jessica und Frank im Promi Big Brother-Haus aufs Heftigste miteinander geflirtet hatten - inklusive eines Dirty-Chili-Talks, der nicht allen schmeckte. Doch schon nach Franks Auszug hatte dieser beteuert, dass alles in Butter sei mit seiner Liebsten und auch sie selbst gab sich angesichts der schlüpfrigen Schlagzeilen stets mega gelassen.

Sandra Musch, Frank Stäbler und Jessica Paszka
Snapchat / yessicapaszka
Sandra Musch, Frank Stäbler und Jessica Paszka

Nun kam es zum ersten Zusammentreffen der Frauen beim großen PBB-Finale - und das verlief offensichtlich total entspannt. Auf Snapchat postete Jessica ein Video, das die drei am Tag danach bester Laune zusammen in einem Hotelzimmer zeigt. "Wir haben uns getroffen. Ich hatte mega Herzrasen, denn Frank hatte mir vorher gesagt, dass sie es hassen oder lieben wird. Ich habe gefragt, ob alles in Ordnung ist. Sie sagte, dass nicht alles in Ordnung gewesen ist, aber dass jetzt alles wieder gut ist. Wir haben uns in die Arme genommen und ausgesprochen. Am nächsten Morgen saßen wir dann gemeinsam am Frühstückstisch. Ich bin so erleichtert, dass dieses Missverständnis endlich aus der Welt ist", gibt Jessica im Interview mit Bild zu.

Jessica Paszka und Frank Stäbler im PBB-Container
SAT.1
Jessica Paszka und Frank Stäbler im PBB-Container

Und auch Frank scheint nicht ganz ohne schlechtes Gewissen gewesen zu sein. "Ich habe beide einander vorgestellt. Ich hatte für einen kurzen Moment Gänsehaut, weil ich nicht wusste, was passieren wird. Aber ich habe das coolste und schönste Baby der Welt, und ich freue mich, dass sie an meiner Seite ist und dass sich beide gut verstehen." Alles Friede Freude Eierkuchen also - wenn das mal nicht der Beginn einer langen Freundschaft ist...

Sandra Musch und Frank Stäbler
Niedermüller,Thomas
Sandra Musch und Frank Stäbler