TV-Sternchen Bahati Venus ist ja für krasse Aktionen und Aussagen bekannt. Nackte Auftritte, zweideutige Songs und eindeutige Statements zu ihrem Ex Richard Lugner (83) gehören bei ihr zur Tagesordnung. Doch nun zeigt sie, dass sie auch anders kann und wagt einen radikalen Schritt!

Bahati Venus bei DSDS
Instagram/Bahati Venus
Bahati Venus bei DSDS

Auf ihrer Facebook-Seite präsentiert sie jetzt eine überraschende Aktion: "Ich zeige Solidarität mit den krebskranken Tschernobyl-Kindern! Bei 300 Likes schere ich mir eine Glatze für das 'Global 2000'-Hilfsprojekt. Pro Glatze landen 100 Euro im Spendentopf." Bahati Venus will also ihre lange Mähne opfern – für nur 300 "Gefällt-mir"-Angaben?

Reality-TV-Star Bahati Venus
Facebook/BahatiVenus
Reality-TV-Star Bahati Venus

Ganz schön mutig, denn ihre Haare sind ja irgendwie auch ihr Markenzeichen. Doch warum setzt sich Bahati so für die Sache ein? Sie erklärt es in ihrem Videoaufruf so: "1986 ist mein Geburtsjahr. In ein paar Wochen werde ich 30. Zum 30. Mal hat sich die Katastrophe von Tschernobyl in der Ukraine gejährt." Eine Katastrophe, die noch heute in den Köpfer der Menschen ist – und sich bald wohl auch auf den Köpfen spiegelt, zumindest von Bahati.

Bahati Venus in Unterwäsche
Facebook / Bahati Venus
Bahati Venus in Unterwäsche

In dem folgenden Video könnt ihr euch ansehen, womit das TV-Sternchen noch so in den Schlagzeilen war: