In ihrer Paraderolle als Carrie Bradshaw in Sex and the City ging es ihr in sechs Staffeln darum, den richtigen Ehemann zu finden – mit dem sie dann im Film zur Serie die perfekte Märchenhochzeit plante. Doch am Ende heiratete sie ihren Mister Big ganz unprätentiös im Standesamt. Im wahren Leben wollte Sarah Jessica Parker (51) kein großes Aufsehen um den wichtigsten Tag ihres Lebens machen. In die Wahl ihres Hochzeitskleides steckte sie daher wenig Anstrengung – eine Entscheidung, die sie heute bereut.

Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon 2001
Getty Images
Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon 2001

Denn tatsächlich schritt die Stilikone in einem schwarzen Dress mit Spaghettiträgern vor den Traualtar. "Ich wünschte, ich hätte das Kleid ausgewählt, weil ich so ein Rebell bin. Ich war aber einfach zu beschämt, um noch länger nach einem Hochzeitskleid zu suchen. Es gab da ein Geschäft, das ich mochte. Ich bin da hinein gegangen und habe mir einfach das geschnappt, was sie herumhängen hatten", gesteht sie jetzt in Fernsehshow Watch What Happens Live im Interview mit Andy Cohen (48).

Sarah Jessica Parker bei den ACE Awards
WENN
Sarah Jessica Parker bei den ACE Awards

Aus heutiger Sicht würde die Schauspielerin wohl dieses Detail ihrer Hochzeit noch einmal überdenken. Die Wahl des Ehemanns stellt sie dagegen nicht in Frage. Seit fast zwanzig Jahren sind die beiden nun schon verheiratet – vielleicht ist so ein schwarzes Kleid ja doch ein Glücksbringer.

Sarah Jessica Parker und Matthew Broderick
Joseph Marzullo/WENN.com
Sarah Jessica Parker und Matthew Broderick

Welches Paar sich gerade scheiden lässt, erfahrt ihr im Clip.