Lange Haare sind im Märchen wie im Volksmund Inbegriff der Weiblichkeit. Trotzdem greifen viele Frauen immer wieder zur Schere und trennen sich radikal von ihrer Mähne. Als Gründe werden häufig Liebeskummer oder ein neuer Lebensabschnitt angegeben. Doch Inka Bause (47) hat ein besonders kreatives Motiv, warum ihr lange Locken nicht mehr auf den Kopf kommen - sie will aussehen wie ihr Lieblingstier!

Inka Bause bei der finalen Show von "Das Supertalent" 2015
Andreas Rentz / Getty Images
Inka Bause bei der finalen Show von "Das Supertalent" 2015

Inka Bause moderiert seit über zehn Jahren Bauer sucht Frau und begeisterte von Anfang an durch sonnige Sympathie und makellose Moderation. Ihre flotte Frisur ist zum Markenzeichen der ehemaligen Schlagersängerin geworden: ein peppiger Pixie, den Fans und Zuschauer nicht mehr missen möchten. Auch Inka kann sich nicht vorstellen, ihren Kurzhaarschnitt herauswachsen zu lassen, wie sie Promiflash verriet. Der Grund klingt kurios: Sie sehe mit ihrer Frisur einem Erdmännchen ähnlich!

Inka Bause, Moderatorin
RTL / Stefan Gregorowius
Inka Bause, Moderatorin

"Ich finde das so sehr sportlich und es macht auch ein bisschen jünger und entspricht meinem Erdmännchen-Temperament", erklärte Inka auf dem großen HOWOGE-Tierparkfest in Berlin. Erdmännchen seien ihre Lieblingstiere und: "Erdmännchen haben ja auch hier oben solche Puschel!"

Findet ihr auch, dass Inka mit ihrer Frisur wie ein Erdmännchen aussieht?

  • Ja, der Vergleich stimmt!
  • Nein, wie kommt sie denn auf die Idee?
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 176 Ja, der Vergleich stimmt!

  • 452 Nein, wie kommt sie denn auf die Idee?