Spätestens mit ihrer Teilnahme bei Germany's next Topmodel hat Elena Carrière bewiesen, dass sie mehr ist als nur die Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière (66). Als Zweitplatzierte verließ sie Heidi Klums (43) beliebte Castingshow und startet seither richtig durch. Doch auch ein Model wie Elena hat mit dem Bodydruck zu kämpfen, wie sie jetzt im Interview mit Promiflash verrät.

GNTM-Kandidatin Elena Carrière mit ihrem Vater Mathieu Carrière
Instagram / elenacarriere.official
GNTM-Kandidatin Elena Carrière mit ihrem Vater Mathieu Carrière

Auf der "THE ONE Grand Show" in Berlin machte die Blondine ein krasses Geständnis: Sie wurde mit ihrer schlanken Statur als Curvy-Model eingestuft. "Ja, so wurde ich tatsächlich bezeichnet bei meiner ersten Agentur. Die meinten: ‘Ja, Elena, noch zwei Zentimeter mehr, dann bist du Plus-Size.’ Ich nur so: ‘Ok, mit Hüfte 95 Zentimeter – läuft!'" Ganz schön heftig!

Elena Carrière auf der "Unique Fashion Show" in Düsseldorf
WENN.com
Elena Carrière auf der "Unique Fashion Show" in Düsseldorf

Zur Erinnerung: Frauen ab Konfektionsgröße 44 zählen zur Curvy-Fraktion. Model Ashley Graham (29) zählt beispielsweise mit ihren Kurven und Rundungen zu den erfolgreichen Übergroßen-Beautys. Und somit ist klar: Elena fällt nicht in diese Kategorie. Das wurde ihr dann auch von ihrer zweiten Agentur bestätigt.

Ashley Graham auf der New York Fashion Week 2016
Janet Mayer / Splash News
Ashley Graham auf der New York Fashion Week 2016

Was das blonde Model noch zu diesem Thema zu sagen hat, könnt ihr euch hier anschauen: