Das hat vor ihr noch keine geschafft. Ashley Graham ist jetzt als erstes Plus-Size-Model überhaupt in der Sports Illustrated zu sehen - und liefert damit jede Menge Gesprächsstoff. Denn immerhin schrieb sie mit dieser Errungenschaft Geschichte. Und das sei der hübschen Ashley mit der Konfektionsgröße 44 auch absolut gegönnt, hatte sie im Modelgeschäft doch bereits einen steinigen und oft von Beleidigungen gepflasterten Weg zu gehen. Doch jetzt hat sie es in die Bademoden-Ausgabe des Magazins geschafft! Nur leider nicht aufs Cover, das wird von der mega schlanken Hannah Davis (24) veredelt. Doch Ashley freut sich trotzdem - ein großer Schritt in ihrer Rolle als "Körperaktivistin", wie sie sich selbst bezeichnet, ist geschafft.

Ashley Graham
YouTube / --
Ashley Graham

"Es muss in den Mainstream-Medien einfach eine größere Körpervielfalt geben. Sports Illustrated ist ein guter Ort, um diese Konversation in Gang zu bringen", erklärte die 27-Jährige laut E!, "ich hoffe, dass meine Arbeit hilft, jungen Frauen mehr Selbstbewusstsein zu geben." Aber auch Ashleys Selbstbewusstsein kommt nicht von ungefähr, dafür sei ihre Mutter verantwortlich, erklärt das Übergroßenmodel. Denn die habe ihr immer eingetrichtert, wahre Schönheit komme von innen und habe nicht allein etwas mit der Form ihres Bodys zu tun. Umso trauriger findet Ashley es, dass Bikini-Schönheiten wie sie in den Medien noch eine Seltenheit sind, und hofft, das zu ändern. Deshalb freut sie sich über ihren aktuellen Erfolg, will aber noch mehr: "Ich hoffe auf alle Fälle, dass ich nächstes Jahr auf dem Cover sein werde!"

Ashley Graham
Instagram / Ashley Graham
Ashley Graham

Seht euch in diesem Video an, wie toll Ashley mit ihren Kurven aussieht:

Ashley Graham
Facebook / Ashley Graham
Ashley Graham