Lachte vor wenigen Tagen noch das Netz über das protzige Gepose von Fußballprofi Cristiano Ronaldo (31), hat er jetzt eine komplette religiöse Gemeinschaft gegen sich aufgebracht: Auf seinen Social-Media-Kanälen posierte Cristiano vermeintlich cool neben einer Buddhastatue. Dabei beging der Real-Madrid-Star aber einen kleinen, aber schwerwiegenden Fehltritt.

Cristiano Ronaldo, Fußballer
Ian Gavan/Getty Images
Cristiano Ronaldo, Fußballer

Lässig platziert Ronaldo den Fuß auf den Sockel der indischen Buddha-Statue und wünscht seinen Fans auf Facebook mit diesem Bild einen guten Morgen. Doch für viele Anhänger des Buddhismus scheint dieses morgendliche Erwachen eher einem Schlag ins Gesicht gleichgekommen zu sein: 62.575 Follower sind erzürnt darüber, dass Cristiano eine heilige Statue quasi mit Füßen tritt.

Fußball-Star Cristiano Ronaldo
Splash News/CR7.com
Fußball-Star Cristiano Ronaldo

"Das ist so respektlos! Wie kann er seinen Fuß auf Gautam Buddha stellen! So viel Dummheit hätte ich von Ronaldo nicht erwartet. Sie haben heute einen Fan verloren, Sir. Das ist so schlimm", kommentiert ein Facebook-Nutzer entrüstet. Knapp 14.500 User pflichten ihm mit einem Daumen nach oben bei. Wie Cristiano das wohl wieder gut machen will?

Cristiano Ronaldo vor seinem Lamborghini
Instagram / cristiano
Cristiano Ronaldo vor seinem Lamborghini

Cristiano scheint seinen Fans in witzigen Posen ohne religiösen Kontext eindeutig besser zu gefallen. Im Video könnt ihr euch nochmal die besten Photoshop-Kreationen seines steifen Lamborghini-Schnappschusses ansehen:

Was sagt ihr zu Ronaldos Buddha-Foto - cool oder respektlos?

  • Total respektlos eine heilige Statue so mit Füßen zu treten.
  • Ich weiß gar nicht worüber sich alle aufregen - die Pose ist cool.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 398 Total respektlos eine heilige Statue so mit Füßen zu treten.

  • 277 Ich weiß gar nicht worüber sich alle aufregen - die Pose ist cool.