Sophia Wollersheim (29) hat bei ihrer Teilnahme im Dschungelcamp bewiesen, dass sie nicht die oberflächliche Blondine ist, die sie auf den ersten Blick zu sein scheint. Mit ihrer ganz natürlichen Art konnte sie das Publikum überzeugen und erreichte sogar den zweiten Platz. Doch genau dieses Image bröckelt jetzt wieder gewaltig. Mit einem Selfie beim Beauty-Doc löst Sophia einen echten Shitstorm aus.

Bert und Sophia Wollersheim
Instagram/sophiavegaswollersheim
Bert und Sophia Wollersheim

"Jetzt geht es wieder hoch in die Luft. Drei Tage ohne Schlaf. Ich schätze mal, das sieht man. Daher hat mir der liebe Dr. Malte Villnow Abhilfe geschaffen. Danke schön dafür", schreibt die mittlerweile Ex von Bert Wollersheim (65) auf ihrem Facebook-Profil. Dazu postet sie ein Bild von sich, auf dem ihr der Arzt eine Spritze ans Gesicht hält. Für Sophias Fans ein absolutes No-Go. "Bei allem Respekt, aber das geht zu weit. Du hast echt einen Knall. Hat man als öffentliche Person nicht eine Vorbildfunktion?", schreibt ein Fan. Ein anderer mahnt: "Was ist die Message? 'Liebe junge Mädchen, die mich als (sehr fragliches) Vorbild nehmen, ihr braucht keinen Schlaf, geht einfach zum Schönheitsdoc'?"

Sophia Wollersheim
Facebook / Sophia Vegas Wollersheim
Sophia Wollersheim

Dass Sophia sich also offensichtlich mit ihren jungen 29 Jahren die Falten wegspritzen lässt, kommt bei der Mehrheit ihrer Anhänger gar nicht gut an. Was meint ihr? Ist der Shitstorm gegen den Reality-Star gerechtfertigt? Stimmt jetzt ab in unserem Voting.

Sophia Wollersheim im Urlaub
Facebook / Sophia Vegas Wollersheim
Sophia Wollersheim im Urlaub

Was haltet ihr von Sophia Wollersheims Beauty-Selfie?

  • Geht gar nicht. Schlimm genug, dass sie sich in dem Alter spritzen lässt, aber es auch noch zu posten ist noch schlimmer
  • Meine Güte. Die Leute stellen sich an, es ist doch ihre Sache
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 889 Geht gar nicht. Schlimm genug, dass sie sich in dem Alter spritzen lässt, aber es auch noch zu posten ist noch schlimmer

  • 375 Meine Güte. Die Leute stellen sich an, es ist doch ihre Sache