In England herrscht bekanntermaßen Linksverkehr. Für Touristen aus Ländern mit Rechtsverkehr kann dies schonmal ziemlich verwirrend wirken. Autofahren trauen sich die meisten dann nicht, lassen sich lieber von einem Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln chauffieren. Doch Justin Bieber (22), der sich für seine "Purpose"-Tour in England aufhält, schien sich den automobilen Seitenwechsel zuzutrauen – und sorgte dabei beinahe für einen Unfall.

Justin Bieber in London
WeirPhotos / Splash News
Justin Bieber in London

Auf dem US-amerikanischen Online-Magazin TMZ ist nun ein Video aufgetaucht, das Justin Biebers Fahrkünste womöglich ziemlich schlecht dastehen lässt. Der schwarze SUV-Wagen gerät nämlich für ein paar Sekunden in den Gegenverkehr. Wie das Portal berichtet, sei die Polizei der englischen Stadt Cheshire davon unterrichtet und habe das Videomaterial bereits gesichtet. Da man jedoch davon ausgehe, dass Justin nicht selbst gefahren sei, müsse er mit keiner Strafe rechnen.

Justin Bieber während seines Tour-Stopps in London
Professor Snapper / Splash News
Justin Bieber während seines Tour-Stopps in London

Das ist für den Sänger zwar eine Beruhigung, doch die englischen Autofahrer, die dem Geisterfahrer-Konvoi des "What Do You Mean"-Interpreten entgegen kamen, dürften einen ziemlichen Schock erlebt haben.

Justin Bieber in England
Stuart C. Wilson / Freier Fotograf / Getty Images
Justin Bieber in England

Warum Justin kürzlich mit seinen Fans Stress hatte, erfahrt ihr im folgenden Video.