Im September ereilte die Baseball-Welt eine tragische Nachricht: Der Profi-Werfer Jose Fernandez verstarb im Alter von nur 24 Jahren. Eine Bootstour endete für den Sportler tödlich. Jetzt wurde festgestellt: Zum Zeitpunkt der Todes-Fahrt stand Jose unter dem Einfluss von Drogen.

Das Boot, auf dem Baseball-Profi Jose Fernandez ums Leben kam
Joe Cavaretta / ZUMA Press / Splash News
Das Boot, auf dem Baseball-Profi Jose Fernandez ums Leben kam

Bei dem Unglück, das das Miami-Marlins-Mitglied sein Leben gekostet hat, soll Kokain und Alkohol im Spiel gewesen sein. Der Blutalkoholgehalt des Baseballers soll zweimal höher als das erlaubte Limit gewesen sein, wie das Miami-Dade Coroner's Office mitgeteilt hat. In seinem System seien außerdem Spuren von Kokain gefunden worden. Der Crash nahm allerdings nicht nur Jose, sondern auch zwei Freunden das Leben. Die beiden hatten im Vergleich zu dem gebürtigen Kubaner nur geringe Alkoholwerte, bei einem von ihnen wurde allerdings auch Kokain nachgewiesen, wie es weiter heißt.

Jose Fernandez bei einem Baseball-Match
Jackie Brown / Splash News
Jose Fernandez bei einem Baseball-Match

Zwei Stunden vor der fatalen Karambolage waren die drei Männer noch in der "American Social Bar & Kitchen". Der Szenetreff in Florida hat eine Anlegestelle für Boote, von der aus die Männer dann offenbar in See stachen – und später verunglückten. Besonders tragisch: Joses Freundin ist schwanger und erwartet ihr erstes gemeinsames Kind. Bilder von ihr auf der Trauerfeier könnt ihr euch im Clip ansehen.

Jose Fernandez' schwangere Freundin Maria am Tag seiner Beisetzung
Michele Eve / Splash News
Jose Fernandez' schwangere Freundin Maria am Tag seiner Beisetzung