Das einstige Partygirl Nicole Richie (35) ließ in ihrer Vergangenheit wenig aus. Durchzechte Nächte, Alkoholexzesse, Drogenmissbrauch – mit ihrer einstigen Busenfreundin Paris Hilton (35) waren sie DIE Schlagzeilen-BFFs. Auch danach erregte Nicole enormes Aufsehen durch ihre extreme Esssstörung. Seit der Hochzeit mit dem Musiker Joel Madden (37) im Jahr 2010 und der Geburt ihrer beiden Kinder, Tochter Harlow Madden (6) und Söhnchen Sparrow Madden (5), scheint das TV-Sternchen erwachsen geworden zu sein. Doch nun äußerte sich die 35-Jährige sehr fragwürdig über ihre Vergangenheit.

Nicole Richie mit ihren Kindern Harlow und Sparrow
WENN
Nicole Richie mit ihren Kindern Harlow und Sparrow

"Sich für sein Leben zu schämen ist nicht okay", offenbarte Nicole nun in einem Essay für das Lenny Letter Magazin und gestand, dass sie "ein paar falsche Entscheidungen" getroffen habe, sich für ihre Vergangenheit jedoch keineswegs schäme. "Ich entschuldige mich nicht für das, was ich bin!" So weit, so gut. Allerdings zählt zu diesen falschen Entscheidungen, dass Nicole 2006 unter Drogeneinfluss auf einer Autobahn in die falsche Richtung gefahren ist – und zwar schwanger! Ganze 82 Minuten war der Reality-Star im Gefängnis, bevor sie schon wieder auf Kaution entlassen wurde. Bereits 2003 stand sie wegen eines Drogendelikts vor dem Richter.

Nicole Richie in Los Angeles
WENN
Nicole Richie in Los Angeles

Zwar macht die junge Mutter mittlerweile keine Negativ-Schlagzeilen mehr, doch in der Vorbildfunktion für ihre Kinder sollte sie lieber Reue für ihre Straftaten zeigen, anstatt stolz ihr altes "Ich" in Schutz zu nehmen. Doch wie denkt ihr über Nicoles Einstellung zu ihrer Vergangenheit? Stimmt jetzt ab.

Nicole Richie in einem Blumenkleid
FayesVision/WENN.com
Nicole Richie in einem Blumenkleid

Im Folgenden könnt ihr euch anschauen, wie es im Liebesleben von Nicoles Schwester Sophia Richie aussieht.

Wie denkt ihr über Nicole Richies Einstellung zu ihrer Vergangenheit?

  • Ich finde es gut, dass sie nach vorn schaut und ihr altes "Ich" akzeptiert.
  • Ich finde es unmöglich, dass sie keine Reue wegen ihrer vergangenen Straftaten zeigt.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.002 Ich finde es gut, dass sie nach vorn schaut und ihr altes "Ich" akzeptiert.

  • 269 Ich finde es unmöglich, dass sie keine Reue wegen ihrer vergangenen Straftaten zeigt.