Viele Formel-1-Fans hoffen auf einen Doppelsieg der Silberpfeile beim Großen Preis von Mexiko. Doch kurz vor dem Rennen an diesem Wochenende gab es jetzt einen Schockmoment für das Mercedes-Team: Ein Mitarbeiter wurde ausgeraubt. Die Sicherheitsvorkehrungen für die beiden Rennstars Nico Rosberg (31) und Lewis Hamilton (31) wurden daher jetzt drastisch erhöht.

Nico Rosberg und Lewis Hamilton
Mark Thompson/Getty Images
Nico Rosberg und Lewis Hamilton

Was war passiert: Der Mitarbeiter des deutsch-englischen Teams wurde auf dem Weg vom Flughafen ins Zentrum von Mexiko-Stadt von einem bewaffneten Mann überfallen. Der unbekannte Täter erbeutete die Brieftasche und die Uhr des Mannes, der unverletzt blieb, berichtete die Sun. Nach diesem Vorfall stehe jetzt das komplette Rennteam unter Polizeischutz und werde auf den Fahrten vom Hotel zur Rennstrecke immer von Einsatzwagen der örtlichen Beamten begleitet.

Nico Rosberg und Lewis Hamilton nach dem Formel 1-Rennen in Singapur
Mark Thompson/Getty Images
Nico Rosberg und Lewis Hamilton nach dem Formel 1-Rennen in Singapur

Zudem werden die beiden Fahrer Nico und Lewis, die um den Weltmeistertitel kämpfen, besonders geschützt. Dem Bericht zufolge, hat Mercedes den Formel-1-Stars angeboten, Bodyguards bei dem Rennen zur Verfügung zu stellen. Nico habe das Angebot angenommen, heißt es weiter. Auch für den Großen Preis von Brasilien in zwei Wochen sollen die Sicherheitsvorkehrungen weiterhin so hoch bleiben.

Lewis Hamilton vor dem Rennen in Mexiko-Stadt
Clive Mason/Getty Images
Lewis Hamilton vor dem Rennen in Mexiko-Stadt