Jetzt will er's wissen: Ex-Bundesliga-Torwart Tim Wiese (34) stürzt sich als Profi-Wrestler in den Ring! Am 3. November gibt er sein Debüt bei der WWE. Wie nervös er ist, hat der wilde Wiese jetzt in einem Interview verraten.

Tim Wiese und Francis Roches beim Training
Kai Kitschenberg / Funke Foto S. / ActionPress
Tim Wiese und Francis Roches beim Training

"Ich bin bereit – schon lange", gibt sich Tim Wiese gegenüber der Bild kämpferisch. "Ich kenne meine Körpermaße. Ich kenne meine Brutalität. Und die werde ich gnadenlos einsetzen!" Es ist sein erster Wrestling-Kampf. Ob er Muffensausen hat, weil alle auf ihn, den Neuling, blicken werden? Nein, und das begründet er so: "Im Tor stand ich auch immer allein. Nervosität kenne ich nicht."

Tim Wiese, ehemaliger Bundesliga-Torwart
Patrick Hoffmann/WENN.com
Tim Wiese, ehemaliger Bundesliga-Torwart

Die tätowierte Kampfmaschine hat sich auch schon überlegt, was sein Vorgehen im Ring sein soll. Das strotzt vielleicht nicht gerade vor Eleganz und Finesse, klingt aber durchaus effizient: "Meine Taktik ist: Direkt auf den Gegner zu gehen und ihn komplett zu zerstören. Volle Konfrontation." Bis zu vier Stunden trainiert er jeden Tag, 120 Kilo Kampfgewicht bringt er mittlerweile auf die Waage und tönt in bester Wrestling-Manier: "Es wird wehtun, das kann ich versprechen!" Ob das seine Konkurrenten wohl beeindruckt?

Tim Wiese bei einem Spiel für Werder Bremen
Getty Images
Tim Wiese bei einem Spiel für Werder Bremen

Schade für alle Fans: Wahrscheinlich wird der Kampf nicht live im Fernsehen übertragen – Tickets soll es aber noch geben. In der Münchner Olympiahalle finden bis zu 12.463 Zuschauer Platz. Und was zieht Wiese an? Das bleibt bis zu seinem Debüt noch geheim! Ein rosa Trikot wie zu seinen Werder-Zeiten dürfte es aber vermutlich nicht werden. Auch Boxer Arthur Abraham (36) steigt beruflich in den Ring. Wie er sich die Zukunft seines kleinen Sohnes vorstellt, erfahrt ihr im Video:

Was denkt ihr: Gewinnt Tim Wiese seinen ersten Wrestling-Kampf?

  • Ja, Tim ist in Topform!
  • Nein, er ist noch nicht so weit.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 184 Ja, Tim ist in Topform!

  • 98 Nein, er ist noch nicht so weit.