Wie geht es Roberto Blanco? Laut Medienberichten ist der bekannte Schlagerstar am Wochenende in ein Krankenhaus eingeliefert worden, offenbar hatte der 79-Jährige einen Schwächeanfall erlitten. Jetzt gibt es neue Informationen aus dem engsten Umfeld des Sängers.

Roberto Blanco, Schlagersänger
Sascha Steinbach / Getty Images
Roberto Blanco, Schlagersänger

Aktuell prozessiert Roberto Blanco (79) gegen seinen ehemaligen Rechtsanwalt Michael S., wirft dem Juristen "schlechte Beratung" während der Scheidung von Ex-Frau Mireille vor. Erst in der vergangenen Woche soll der "Ein bisschen Spaß muss sein"-Interpret sich laut Bild vor Gericht tierisch aufgeregt haben. Auf seiner Facebook-Seite sprach Blanco am 30. Oktober von Menschen, die ihn öffentlich in den Dreck gezogen hätten. Offenbar beschäftigen den Musiker im Moment so einige Ungereimtheiten.

Luzandra Blanco und Roberto Blanco
Franco Gulotta/WENN.com
Luzandra Blanco und Roberto Blanco

Vielleicht ist im Moment einfach alles zu viel? Seine Frau Luzandra äußerte sich dazu folgendermaßen: "Natürlich war das alles eine nervliche Belastung für Roberto. Das kann zu dem Zusammenbruch geführt haben." Am Wochenende habe der Musiker über Brustschmerzen geklagt, inzwischen sei aber glücklicherweise eine Besserung in Sicht: "Roberto wurde unter Narkose gründlich untersucht und es geht ihm auch schon besser. Was er genau hat, wissen wir noch nicht. Zum Glück war es kein Herzinfarkt und auch kein Schlaganfall."

Roberto Blanco, Schlagerstar
Ralf Succo/WENN.com
Roberto Blanco, Schlagerstar