Til Schweiger (52) hat viele Talente: Der deutsche Star überzeugte bisher nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Regisseur, Drehbuchautor oder Produzent. Zuletzt spielte er den gealtertern Cro (26) in Unsere Zeit ist jetzt. Die Arbeit an großen Kinoproduktionen scheint dem 52-Jährigen aber inzwischen nicht mehr zu reichen. Diese Woche eröffnet er in Hamburg sein erstes eigenes Restaurant!

Til Schweiger bei der Bambi-Verleihung
Clemens Bilan Getty Images Entertainment
Til Schweiger bei der Bambi-Verleihung

"Barefood" soll Tils Deli im Herzen der Hansestadt heißen, das am 4. November Eröffnung feiert. Dies verriet der Schauspieler im Interview mit Gala. Das Besondere: Auf der Karte befinden sich nur Gerichte nach Rezepten von Verwandten, guten Freunden und von ihm selbst! "Meine Bolognese ist definitiv gesetzt. Dann gibt es ein Mega-Gericht von meinem Vater, einen Chicorée-Auflauf mit Tiroler Schinken und Hackfleisch. Auch meine Kinder haben ihre eigenen Gerichte auf der Karte: Von Valentin kommen zum Beispiel Tacos." Wenn das mal keine verdammt leckere Mischung ist!

Til Schweiger mit seinen Töchtern Luna und Lilli
AEDT/WENN.com
Til Schweiger mit seinen Töchtern Luna und Lilli

Tils Namenswahl für seine Lokalität scheint übrigens kein Zufall zu sein: Ein von ihm produzierter Liebesfilm trug zunächst den Titel "Barefoot", bevor er 2005 als "Barfuß" in die Kinos kam. Das Wortspiel mit den englischen Wörtern "Food" und "Foot" scheint Til für sein erstes eigenes Restaurant besonders gefallen zu haben.

Schauspieler Til Schweiger
Adam Berry Getty Images Entertainment
Schauspieler Til Schweiger

In Deutschland ist Til bereits ein gefeierter Filmstar. Doch gegen einen Sprung nach Hollywood hätte der Hamburger Tatort-Kommissar auch nichts einzuwenden, wie ihr im Video erfahrt:

Würdet ihr Tils Restaurant in Hamburg einen Besuch abstatten?

  • Ja, der Gerichte-Mix klingt total gut!
  • Nein, Til selbst wird doch eh nie selbst vor Ort sein.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 451 Ja, der Gerichte-Mix klingt total gut!

  • 221 Nein, Til selbst wird doch eh nie selbst vor Ort sein.