Er ist einer der am meisten gefeierten Filmemacher Hollywoods: Quentin Tarantino (53). Mit seinen blutigen Action-Streifen ist der Regisseur längst eine Legende. Doch schon bald will der 53-Jährige dem Showgeschäft den Rücken kehren!

Samuel L. Jackson und Quentin Tarantino bei der Premiere von "Hateful Eight"
Brendon Thorne/ Getty Images
Samuel L. Jackson und Quentin Tarantino bei der Premiere von "Hateful Eight"

Bevor der "Django Unchained"-Regisseur allerdings ganz aus dem Rampenlicht verschwindet, gibt er sich noch zweimal die Ehre – das berichtet ET Online. Auf der "Adobe Max Creativity"-Konferenz in San Diego habe er verkündet, dass nach den nächsten beiden Filmen aber endgültig Schluss sein soll.

Quentin Tarantino und sein Stern auf dem "Walk of Fame"
Getty Images Entertainment
Quentin Tarantino und sein Stern auf dem "Walk of Fame"

Doch er selbst hat die Latte hoch gelegt – der Amerikaner hat auch nach vielen filmischen Megaerfolgen noch große Erwartungen an sich selbst: "Hoffentlich kann ich am Ende meiner Karriere Erfolg so definieren, dass ich als einer der besten Filmemacher gelte, der je gelebt hat."

Quentin Tarantino, Regisseur
Dominique Charriau/Getty Images
Quentin Tarantino, Regisseur

Momentan arbeitet Tarantino an dem Script für einem Kinofilm, der in den 1930er-Jahren spielen soll. Als Schauplatz für das Kriminaldrama habe er Australien gewählt. Und wie man den Hollywoodstar kennt, wird es da sicher auch wieder actionreich zugehen. Mehr Infos zu dem Kult-Regisseur gibt es im Clip.