Dieter Hallervorden (81) und Til Schweiger (52) gehören zu Deutschlands erfolgreichsten TV-Größen. Für den Kino-Hit "Honig im Kopf" besetzte Schweiger den Schauspieler als Hauptdarsteller – mit einem beachtlichen Erfolg: Der Film erreichte in Deutschland mehr als sieben Millionen Zuschauer. Am Set soll es allerdings mächtig gekracht haben. Angeblich herrschte sogar wochenlange Funkstille zwischen den Künstlern. Doch nun äußerte sich Hallervorden zu diesem angeblichen Streit und offenbarte, wie das Verhältnis zwischen den beiden wirklich ist!

Til Schweiger und Dieter Hallervorden
WENN
Til Schweiger und Dieter Hallervorden

"Ich muss da eines klar stellen. Wir drehten zweieinhalb Monate lang. Es gab einen einzigen Tag, an dem wir eine Meinungsverschiedenheit hatten", betonte der 81-Jährige gegenüber der Berliner Morgenpost. Kurz nach den Dreharbeiten hieß es, Til habe ihn entgegen einer Absprache, nach der Hallervorden zwei Szenen aus dem ursprünglichen Drehbuch nicht spielen wolle, trotzdem dazu gedrängt, diese zu verkörpern. Anschließend soll es zu einem riesigen Krach gekommen sein, so Hallervorden damals gegenüber RadioBerlin 88,88.

Til Schweiger und Dieter Hallervorden, Schauspieler
WENN
Til Schweiger und Dieter Hallervorden, Schauspieler

Zu dem aktuellen Verhältnis der beiden meinte die Schauspielikone nun: "Wenn ich mich mit Til Schweiger heute treffe, begrüßen wir uns mit einer Umarmung, wir können prima miteinander reden. Ich drücke ihm auch sämtliche Daumen, weil "Honig im Kopf" in Amerika gemacht werden soll. Das ist für ihn eine Riesenchance." Er selbst denkt aber auch noch lange nicht ans Aufhören. "Ich werde die Schauspielerei so lange ausüben, wie mich die Beine auf die Bühne tragen und die Leute mich noch sehen wollen." Seit dem 27. Oktober läuft sein neuer Film "Ostfriesisch für Anfänger" in den deutschen Kinos.

Dieter Hallervorden bei Markus Lanz
WENN
Dieter Hallervorden bei Markus Lanz

Im Folgenden könnt ihr euch ein Video über Til Schweigers berufliche Pläne anschauen.