Oliver Pocher (38) ist eindeutig kein Trump-Fan. Bisher machte sich der Komiker gerne über den Wahlkandidaten lustig, erschien beim diesjährigen Echo sogar als Donald Trump (70) verkleidet. Dass dieser nun aber tatsächlich den Wahlsieg erreichte und als 45. US-Präsident ins Weiße Haus ziehen wird, findet Oliver Pocher gar nicht mehr lustig: Er möchte seine Kinder aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland zurückbringen!

Donald Trump bei der Debatte am 10. Oktober 2016WENN.com/CBS
Donald Trump bei der Debatte am 10. Oktober 2016

Als Pocher das Wahlergebnis erfuhr, postete er bei Facebook nämlich folgende Worte: "Glückwunsch Amerika! Du bekommst den Präsidenten, den du verdient hast!!! Zeit, die Kids nach Hause holen!! #Trump." Seine zwei Söhne und seine Tochter leben bekanntlich mit ihrer Mutter – Oliver Pochers Ex Alessandra Meyer-Wölden (33) – in Florida. Hat ihr Vater damit jetzt etwa ein echtes Problem? Aber nicht nur er, auch Alessandra wird mit Präsident Trump wohl alles andere als glücklich sein.

Oliver Pocher in Donald-Trump-Verkleidung beim Echo 2016Getty Images/Matthias Nareyek/WireImage
Oliver Pocher in Donald-Trump-Verkleidung beim Echo 2016

Die 33-Jährige ist eine aktive Befürworterin von Hillary Clinton (69), stellte erst gestern ein Foto von einem Treffen mit ihr bei Instagram online und versah dieses mit dem Hashtag #imwithher, das alle für Clinton werbende Promis auf den sozialen Netzwerken verwendeten. Ob Alessandra Meyer-Wölden allerdings jetzt wirklich darüber nachdenkt, ihren Wohnsitz wieder nach Deutschland zu verlegen, ist unklar.

Alessandra Meyer-Wölden und Hillary ClintonInstagram / ameyerw
Alessandra Meyer-Wölden und Hillary Clinton

Mehr über Oliver Pocher erfahrt ihr hier:

Oliver und Alessandra PocherWENN
Oliver und Alessandra Pocher
Überrascht euch das Wahlergebnis für Trump?16213 Stimmen
12988
Total! Ich habe fest mit Hillary gerechnet!
3225
Gar nicht. Das war doch klar...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de