Kim Kardashians (36) Fans vermissen ihre öffentlichen Auftritte und regelmäßigen Social-Media-Posts bereits sehr. Seit dem traumatischen Überfall, dem Kim K Anfang Oktober in Paris zum Opfer fiel, hat sie sich fast völlig abgeschottet. Doch nun plant sie ihre Rückkehr ins Rampenlicht und schon jetzt steht: Kim Kardashian wird schwer bewacht sein!

Kim Kardashian
Allan Bregg / Splash News
Kim Kardashian

Dass die 36-Jährige ihr Sicherheitsteam in den letzten Wochen ordentlich verstärkt hat, ist bereits bekannt. Es enthält nun sogar Agenten mit militärischen Kenntnissen. Und die sind offenbar auch vonnöten, wie Us Weekly nun erfuhr: "Ein Team von Security-Experten werden ihren Alltag durchleuchten, um potentielle Bedrohungen und Angreifbarkeiten zu finden." In Zukunft soll nichts dem Zufall überlassen werden – Kim wird noch nicht einmal mehr selbst Auto fahren. "Sie hat einen Fahrer engagiert und wird immer wieder ihre Autos wechseln, um Leute, die sie verfolgen, zu verwirren", verriet ein Insider.

Kim Kardashian unterwegs in Paris
WENN
Kim Kardashian unterwegs in Paris

Eine Person wird nicht weiter mit dem Schutz der Reality-Queen beauftragt sein: Pascal Duvier (43). Von dem Bodyguard, der zur Sicherheit mit nach Paris gereist war, trennten sich Kim Kardashian und Kanye West (39). An seiner Stelle werden nun sowohl uniformierte Wächter als auch Sicherheitsleute in zivil jeden von Kims Schritten überwachen. Die zweifache Mutter findet es trotz ihrer Angst an der Zeit, sich wieder der Öffentlichkeit zu stellen. "Kim hat fast zwei Monate zu Hause verbracht. Für sie war die Veränderung von ihrem sehr hektischen Leben dahin, alles zu canceln, riesengroß", erklärte ein Familienfreund. Es deutet also alles daraufhin, dass Kim Kardashian bald zu alter Glamour-Form zurückfindet.

Kim Kardashian und Kanye West, umringt von Bodyguards, in New York
ActionPress
Kim Kardashian und Kanye West, umringt von Bodyguards, in New York