Als Marty McFly war er der gefeierte Kinderheld. Heute löst sein Name oft mitleidige Reaktionen aus. Zu Unrecht! Denn Michael J. Fox (55) beweist, dass er sein Leben trotz Parkinson-Erkrankung im Griff hat. Starker Mann – denn jetzt wird klar: Es ist sogar ein Wunder, dass er noch lebt!

Michael J. Fox  beim Besuch der "Annual Charity Day"-Veranstaltung von Cantor Fitzgerald
Getty Images
Michael J. Fox beim Besuch der "Annual Charity Day"-Veranstaltung von Cantor Fitzgerald

Sein Arzt gab ihm noch zehn Jahre - das ist mittlerweile 25 Jahre her. Heute arbeitet Michael J. Fox immer noch als Schauspieler und macht deutlich: Er lässt sich von Parkinson die Lebensfreude nicht nehmen! Im Interview mit dem Haute Living Magazin blickte der "Zurück in die Zukunft"-Star auf sein bisheriges Leben mit der Krankheit zurück und erzählte, wie sich seine Einstellungen geändert haben: "Ich habe keine Erwartungen mehr – was passiert, passiert! Meine Akzeptanz ist keine Resignation. Ich kann Dinge akzeptieren als das, was sie sind und mache dann weiter, um sie zu verbessern, um sie zu beseitigen oder sie auf irgendeine Art zu verändern." Anfangs verschwieg er seine Parkinson-Diagnose, doch heute erkennt der 55-Jährige sogar positive Aspekte.

Christopher Lloyd und Michael J. Fox beim Besuch des "Universal Orlando"-Studios
Splash News
Christopher Lloyd und Michael J. Fox beim Besuch des "Universal Orlando"-Studios

"Ich realisiere jetzt, dass ich jede Rolle spielen kann – solange die Figur Parkinson hat", witzelte Fox selbstironisch,"ich habe die Möglichkeit, viel zu arbeiten. Und das ist das Tolle daran: Es wäre schon längst still um mich, könnte ich stillhalten." Tatsächlich! Nur wenige Hollywood-Stars sind so lange so erfolgreich im Geschäft! Diesen Ruhm nutzt der “The Good Wife”-Star und engagiertet sich.

Michael J. Fox mit Ehefrau Tracy Pollan beim Besuch der "Zurück in die Zukunft"-Jubiläumsfeier
Splash News
Michael J. Fox mit Ehefrau Tracy Pollan beim Besuch der "Zurück in die Zukunft"-Jubiläumsfeier

Mit seiner "Michael J. FoxFoundation for Parkinson‘s Research"- Stiftung sammelt er Spenden zur Forschung der unheilbaren Krankheit. Insbesondere der Selbstmord von Komiker und Michaels guten Freund Robin Williams (✝63) unterstreicht den Leidensweg von Betroffenen. Auch der offene Umgang von Michael soll helfen und Erkrankten Mut machen: "Mein Leben ist jetzt, in dieser Periode und in dieser Zeit!"

Wie sehr auch zwei Jahre nach seinem Tod noch um Robin Williams getrauert wird, erfahrt ihr im folgenden Clip: