Auch im 21. Jahrhundert sind bei vielen Menschen noch klassische Familienmodelle und Rollenverteilungen im Kopf verankert. Frauen bleiben meist für den längeren Teil der Elternzeit zu Hause, viele Väter kehren schnell zurück an den Arbeitsplatz und wechseln die Windeln höchstens nach Feierabend. Nicht so bei Alles was zählt-Schauspielerin Juliette Greco (35) und ihrem Mann Salvatore (36), die sich am Set kennenlernten. Die zwei beweisen bereits seit der Geburt ihres Kindes, dass es auch andersrum geht.

Juliette und Salvatore Greco 2016 auf einem Urlaubsbild
RTL
Juliette und Salvatore Greco 2016 auf einem Urlaubsbild

2013 brachte die Schauspielerin die gemeinsame Tochter Luana zur Welt und fing drei Monate später wieder an, als Fitness-Trainerin Lena Bergmann für die Daily-Soap zu drehen – Salvatore stieg aus der Serie aus. Im Interview mit RTL Punkt 12 verrät Juliette, dass es nicht ganz leicht war, ihr Kind beim Vater zu lassen und wieder arbeiten zu gehen: "Ich habe ganz viel geübt, mir zu sagen: Es wird alles gut. Und ich wusste schon, worauf ich mich einlasse – während der ganzen Schwangerschaft. Es geht alles und natürlich schmerzt zwischendurch das Herz."

Salvatore Greco
RTL
Salvatore Greco

Auch für Salvatore war die Aufgabenverteilung nicht selbstverständlich: "Ich habe tatsächlich darüber nachgedacht: Sollte ich nicht derjenige sein, der das Geld nach Hause bringt? Und nach kurzem Überlegen habe ich es wieder hingeschmissen. Weil: Warum?" Ebenfalls klar für die beiden war, dass sie ihren Nachwuchs erst einmal nicht in fremde Hände geben wollten.

Salvatore Greco und Tochter Luana 2016 auf einem privaten Urlaubsbild
RTL
Salvatore Greco und Tochter Luana 2016 auf einem privaten Urlaubsbild

Wer bald zu der erfolgreichen Soap zurückkehren wird, erfahrt ihr in unserem Video.