Ein schwerer Bandscheibenvorfall fesselt Mr. Gemany 2015 derzeit ans Bett. Fuß und Wade sollen taub sein, die Schmerzen seien auch nach einer Operation schlimm geblieben. Deshalb nimmt Oliver Sanne (30) nach eigener Aussage derzeit ein Schmerzmittel ein, das es in sich hat. Seine Fans machen sich große Sorgen, denn das Medikament kann gefährliche Nebenwirkungen haben!

Ex-Bachelor Oliver Sanne im Krankenhaus
Facebook / BachelorOli
Ex-Bachelor Oliver Sanne im Krankenhaus

Der Ex-Der Bachelor verkündet auf seiner Facebook-Seite, ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen starke Schmerzen einnehmen zu müssen. Die Arznei hat nämlich heftige Nebenwirkungen und kann abhängig machen! Der Reality-Star begegnet der drohenden Gefahr mit einer Prise Humor und schreibt auf seiner Pinnwand: "Es ist schon cool, wie es wirkt, seht ihr ja". Bezogen ist der Satz auf ein Foto, auf dem der Fitnesstrainer mit einem abgefahrenen Snapchat-Filter über dem Gesicht im Krankenbett liegt. Seine Fans äußern sich besorgt. "Bro, das ist bitter zu lesen", schreibt ein Follower. Ein anderer offenbart: "Ich hatte vor vier Jahren auch eine Bandscheiben-OP, danach drei Wochen Reha. Das wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht."

Promi-Paar Oliver Sanne und Vivien Konca
Schultes, Klaus / actionpress
Promi-Paar Oliver Sanne und Vivien Konca

Weitere Nebenwirkungen des Schmerzmittels können Benommenheit, Übelkeit und Erbrechen sein. Auch Schwindel, Juckreiz und Schwitzen sind möglich. Hoffentlich ist der TV-Star bald wieder auf den Beinen und in der Lage, auf das Medikament zu verzichten! Was denkt ihr? Wird Oliver bald ins Fitnessstudio zurückkehren?

Oliver Sanne, TV-Star
Christoph Hardt / ActionPress
Oliver Sanne, TV-Star

Nach Gesundheitsschock – tritt Oliver Sanne jetzt kürzer?

  • Ja, denn so 'ne Bandscheibe heilt nicht so schnell...
  • Nein, er wird gute Ärzte haben und in drei Monaten ist alles wieder gut!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 430 Ja, denn so 'ne Bandscheibe heilt nicht so schnell...

  • 210 Nein, er wird gute Ärzte haben und in drei Monaten ist alles wieder gut!