Als 19-jähriges Schulmädchen wurde Stefani Germanotta von einem Musikproduzenten vergewaltigt. Zehn Jahre später hatte sich der einstige Teenager als Lady Gaga (30) an die Spitze des Musik-Businesses gekämpft und dieses schlimme Erlebnis mit der Öffentlichkeit geteilt. Obwohl sie sich in Dauertherapie begeben hat, leide sie über ein Jahrzehnt nach dem Ereignis immer noch unter körperlichen Schmerzen, wie sie jetzt in einer US-Show und auf Instagram offenbarte.

Auf ihrem Instagram-Account postete die "Bad Romance"-Sängerin ein Foto, auf dem ihre nackte Schulter zu sehen ist. Eine behandschuhte Hand scheint sie zu trösten. Daneben schrieb sie: "Ich habe einen frustrierenden Tag mit chronischen Schmerzen, aber ich merke, wie gesegnet ich bin, weil ich starke und intelligente Ärztinnen habe." Die Musikerin erläuterte ihr jahrelanges Leiden außerdem bei Elvis Duran and the Morning Show: "Ich habe tatsächlich chronische Schmerzen und die kommen von dieser lähmenden Angst, die ich inzwischen schon fast zehn Jahre lang spüre."

Psychische Probleme können nicht nur den Geist, sondern auch den Körper krank machen, wie Lady Gaga weiter ausführte: "Wenn jemand ein Trauma erleidet, schaltet sich das Gehirn aus, damit der Mensch das ertragen kann. Aber es bleibt in deinem Körper, in deinem Gewebe, ganz physisch in dir drin."

Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Getty Images
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate, Prinz George und Prinz William
Chris Jackson/Getty Images
Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate, Prinz George und Prinz William
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles
Getty Images
Christian Carino und Lady Gaga beim "ELLE's 25th Annual Women Award" in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de