In der gestrigen Folge Schwiegertochter gesucht musste Dauerkandidat Ingo einiges einstecken: Nicht nur, dass Jessica B., eine seiner Auserwählten, ihm den Laufpass gegeben hat, anschließend zog die Gute auch noch über ihn her und bezeichnete ihn als "Pascha"! Jetzt wehrt sich Ingo gegen diese Behauptung – und das mit ganz eindeutigen Worten!

Ingo mit Jessica C., Jessica B. und Michelle in Thailand
--, --
Ingo mit Jessica C., Jessica B. und Michelle in Thailand

Auf Facebook nutzt der Noch-Single die Gunst der Stunde, um nach der letzten Ausstrahlung einiges aufzuklären: "[Ich möchte erklären], dass ich kein Macho oder Pantoffelheld bin oder dergleichen. Die liebe Jess hat den Sinn der Sendung scheinbar nicht verstanden. Sie hat sich für MICH beworben und nicht umgekehrt. Sie hätte mich umwerben können, wie es z.B. die Gräfin bei Arthur gemacht hat."

Ingo, TV-Star
Facebook / --
Ingo, TV-Star

Auslöser für Ingos Reaktion, waren die Aussagen der Blondine im Einzelinterview vor der Kamera, nachdem sie die Show freiwillig verließ: "Ich hab mich aufgeregt, weil er wirklich ein Pascha ist. Das geht gar nicht. Rein äußerlich kann er sich das gar nicht leisten! Er denkt, er ist der König. Das ist nicht meins, tut mir leid." Wie seht ihr das Ganze? Stimmt im Voting darüber ab!

"Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin Vera Int-Veen bei Ingo und seinen Eltern
RTL
"Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin Vera Int-Veen bei Ingo und seinen Eltern

Am Wochenende sorgte außerdem ein Ex-Teilnehmer der Sendung für traurige Schlagzeilen. Mehr darüber erfahrt ihr im Clip.

Verhält sich Ingo wirklich wie ein Pascha?

  • Absolut, seine Art geht gar nicht!
  • Überhaupt nicht! Ingo hat recht und Jessica übertreibt total.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.493 Absolut, seine Art geht gar nicht!

  • 218 Überhaupt nicht! Ingo hat recht und Jessica übertreibt total.