Der Rosenkrieg seit der Trennung von Angelina Jolie (41) ist auch an Brad Pitt (52) nicht spurlos vorbeigegangen. Besonders die Anschuldigungen wegen angeblicher Körperverletzung an Söhnchen Maddox Jolie-Pitt (15) machten dem Schauspieler schwer zu schaffen. Anfang November dann ein kleiner Lichtblick - die Ermittlungen wegen Kindesmisshandlung wurden eingestellt. Nun wurde bestätigt, dass der Fall endgültig abgeschlossen ist und Brad nichts mehr zu befürchten hat.

Brad Pitt und seine Kinderschar am LAX
Sharky / Splash News
Brad Pitt und seine Kinderschar am LAX

Wie NBC News-Reporter Andrew Blankstein am Dienstag offenbarte, habe das FBI alle Umstände geprüft und die Anklage endgültig fallen gelassen. Auch müsse Brad keinerlei Ermittlungskosten tragen, da es keine Beweise der körperlichen oder verbalen Misshandlung gegenüber den gemeinsamen Kinder gebe. Erst Anfang des Monats kam die Jugendbehörde in L.A. zum gleichen Ergebnis.

Brad Pitt und Angelina Jolie bei der Premiere von "Maleficent" in London
Anthony Harvey/Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolie bei der Premiere von "Maleficent" in London

Brad soll während eines Fluges in seinem Privatjet handgreiflich gegenüber seinem ältesten Sohn geworden sein. Anschließend musste sich der 52-Jährige sämtlichen Ermittlungen stellen. Nun ist der Hollywood-Star die vermutlich größte Belastung im Scheidungskrieg mit Angelina Jolie endlich los.

Brad Pitt, Hollywood-Star
WENN
Brad Pitt, Hollywood-Star

Schaut im folgenden Video, wie es Brad derzeit geht.