Es geht wieder bergauf! Seitdem Uli Hoeneß (64) im Februar aus der Justizvollzugsanstalt in Landsberg entlassen wurde, hatte er sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Doch ziemlich schnell kristallisierte sich heraus, dass er bei seinem Verein FC Bayern München schmerzlich vermisst wurde. Und so hat Uli Hoeneß heute auch etwas zu feiern: Er wurde von den Vereinsmitgliedern wieder zum Präsidenten gewählt.

Uli und Susi Hoeneß in der Allianz Arena
ActionPress
Uli und Susi Hoeneß in der Allianz Arena

Neun Monate befindet sich Uli Hoeneß mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Nun scheint auch seine berufliche Karriere langsam wieder in Gang zu kommen. Auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München wurde der 64-Jährige erneut zum Präsidenten des Vereins gewählt. Laut Spiegel Online stimmten 7152 Mitglieder für den Fußballexperten, womit er nur 108 Veto-Stimmen erhielt – allerdings gab es auch keinen Gegenkandidaten. Das überwältigende Ergebnis wurde mit Sprechchören gefeiert, an einigen Stellen hallten jedoch auch Buhrufe durch den Raum.

Uli Hoeneß bei einem Basketballspiel
ATP/WENN.com
Uli Hoeneß bei einem Basketballspiel

2014 musste Uli Hoeneß sein Amt als Präsident niederlegen, da er zu drei Jahren Haft wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurde. Nach seiner Entlassung kündigte er ziemlich zügig an, dass er wieder für das Amt kandidieren würde. "Ich habe es geschafft, jetzt bin ich hier. Ich bitte Sie um eine zweite Chance – und ich verspreche Ihnen, dass ich alles tun werde, um ihre Erwartungen zu erfüllen", zeigte er sich schon in seiner Wahlkampfrede siegessicher.

Uli Hoeneß
Pool / Auswahl (Getty)
Uli Hoeneß