Seit ihrer Kindheit steht Evan Rachel Wood (29) vor der Kamera und lebt ein Leben in der Öffentlichkeit. Mit ihrer Meinung hielt sie nie hinter dem Berg. 2011 machte sie ihre Bisexualität publik, sprach offen über ihre Erfahrungen während ihrer Schwangerschaft im Jahr 2013 und fordert gerne mal die sexuelle Emanzipation in Filmen. Doch mit ihrer jetzigen Enthüllung rechnete niemand: Evan Rachel Wood wurde in der Vergangenheit Opfer von Vergewaltigung, und zwar nicht nur einmal!

Evan Rachel Wood bei der Premiere von "Into The Forest"
AXELLE WOUSSEN/Bauergriffin.com/Splash News
Evan Rachel Wood bei der Premiere von "Into The Forest"

In einem offenen Brief an das Magazin The Rolling Stone offenbarte die Schauspielerin ihre traumatischen Erlebnisse: "Ich wurde vergewaltigt und zwar von einem Lebensgefährten, während wir in einer Beziehung waren. Und dann noch ein einmal in einer anderen Situation – von dem Besitzer einer Bar." Warum sich Evan gerade jetzt entschloss, ihre schrecklichen Erlebnisse mit der Welt zu teilen, verriet sie nicht. Doch ihre Motivation ist klar: "Wir leben nicht in einer Zeit, in der man darüber schweigen sollte. Nicht angesichts unserer Welt, die voll ist von Fanatismus und Sexismus."

Evan Rachel Wood in der Show "Late Night with Seth Meyers"
Late Night with Seth Meyers, NBC
Evan Rachel Wood in der Show "Late Night with Seth Meyers"

Nicht nur ihre Vergewaltigungsbeichte fiel der 29-Jährigen sehr schwer, auch öffentlich zu ihrer Bisexualität zu stehen, war für Evan eine große Überwindung. Auch wenn sie sich schon als junges Mädchen von ihrem eigenen Geschlecht angezogen fühlte, behielt sie diese Tatsache lange für sich. "Als ich meinen Sohn bekam, hat sich für mich alles geändert. Ich habe mich aus meinem Sumpf herausgezogen. Ich konnte einfach nicht mehr jemand anderer sein, als ich wirklich bin."

Evan Rachel Wood und ihr Ex-Mann Jamie Bell
PPNY / GSNY / Splash News
Evan Rachel Wood und ihr Ex-Mann Jamie Bell