Nach seinem Wahlsieg gegen Hillary Clinton (69) am 9. November will sich Donald Trump (70) laut eigenen Angaben voll auf sein neues Amt als US-Präsident konzentrieren. Viele Promis, allen voran Katy Perry (32) und Miley Cyrus (24), haben in den vergangenen Wochen Unmut über ihr designiertes Staatsoberhaupt ausgedrückt. Nicht nur aus Celebrity-Kreisen hagelt es Kritik, auch große Teile der US-Bevölkerung sind verunsichert: In einer Quelle wird gemunkelt, Donald Trump wolle sich und seine Firma im Weißen Haus selbst bereichern.

Familie Trump mit dem zukünftigen Präsidenten auf der Bühne
Getty Images
Familie Trump mit dem zukünftigen Präsidenten auf der Bühne

Wie der 70-Jährige auf Twitter schreibt, werde er sein Firmen-Imperium an seine Kinder übergeben. Er möchte sich nun ganz auf die Führung des Landes konzentrieren. "Ich habe das Gefühl, es ist wichtig, dass ich als Präsident keinerlei Interessenkonflikte mit meinen Firmen habe", meint er. Der Republikaner besitzt unzählige Immobilien in den USA und rund um den Globus.

Donald Trump in New York
Getty Images
Donald Trump in New York

Das Entertainment-Magazin The Wrap mutmaßt, dass die Aufgabe des Firmenvorsitzes Donald Trump nicht davon abhielte, Gesetze zur persönlichen Bereicherung zu verabschieden. Außerdem gebe er lediglich den Vorsitz seiner Firmen ab, nicht sein Eigentum. Am 15. Dezember wird der zukünftige US-Präsident zusammen mit seiner Familie eine Pressekonferenz geben und seine Pläne detaillierter erläutern.

Donald Trump und Tochter Tiffany
Getty Images
Donald Trump und Tochter Tiffany

Warum Donald Trump seine Tochter Tiffany in der Öffentlichkeit gerne verschweigt, erfahrt ihr im Video: