Conchita Wurst (28) gilt inzwischen als echte Stilikone. Nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 2014 wird die Sängerin von Frauen immer wieder auf ihren Look angesprochen. Zu Beginn ihrer Karriere ist das vermutlich noch nicht der Fall, damals tritt sie noch als Thomas Neuwirth auf. Im Promiflash-Interview verrät sie jetzt, wie es zu diesem Wandel kam.

An den Moment, als Conchita sich erstmals bewusst darüber wurde, dass sie eines Tages komplett anders aussehen wird, kann sie sich noch ganz genau erinnern: "Das erste Mal geschminkt wurde ich von meiner Cousine, als ich sieben Jahre alt war. Ich weiß es bis heute, sie hat mir Mascara aufgetragen. Und ich war unglaublich stolz auf mich, denn sie hat mir bestätigt, dass sie noch nie erlebt hat, dass jemand so regungslos bei den Augen Handwerken ließ. Und dann hat sie gemeint, ich sehe aus wie Madonna. Amen! Da dachte ich mir, ja, das mache ich jetzt", erzählt sie im Gespräch mit Promiflash.

Demnächst wird man die 28-Jährige in der neuen Show "It Takes 2" sehen können. Wie sie sich als Jurorin machen wird, erfahrt ihr im Clip.

Salvador Sobral und Netta Barzilai beim Eurovision Song Contest in Lissabon
Francisco Leong/AFP/Getty Images
Salvador Sobral und Netta Barzilai beim Eurovision Song Contest in Lissabon
Conchita Wurst auf dem Red Carpet der Goldenen Kamera 2018
Oliver Hardt / Getty Images
Conchita Wurst auf dem Red Carpet der Goldenen Kamera 2018
Conchita bei der GLOW in Berlin
Alexander Hassenstein/Getty Images
Conchita bei der GLOW in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de