Ein schrecklicher Monat für Frédéric von Anhalt (73). Zuerst starb seine geliebte Frau Zsa Zsa Gabor (✝99) vor wenigen Tagen, jetzt hörte auch sein Adoptivsohn Oliver von Anhalt für immer auf zu atmen. Der Tod des eingekauften Prinzen soll beim trauernden Witwer allerdings für eine Finanzspritze sorgen.

Nachdem Zsa Zsa das Zeitliche gesegnet hatte, wurde bekannt, dass ihr 73-jähriger Ehemann der Alleinerbe ihres mächtigen Vermögens ist – und offenbar steht ihm auch das des verstorbenen Prinzen zu. Oliver von Anhalt soll drei Strip-Clubs in Los Angeles besessen haben, es ist bekannt, dass er ein gut betuchtes Leben geführt hat. "Die leibliche Familie hat keinen Anspruch auf seine Hinterlassenschaft. Und Oliver war nicht verheiratet und hat keine Kinder", berichtet aktuell die tz.

Das Ableben von einem seiner Adoptivsöhne trifft Frédéric schwer. Er soll ihm der Liebste gewesen sein, wie das Magazin den Unternehmer zitiert: "Er war ein Gentleman. Zurückhaltend aber großzügig. Er hatte zwanzig Autos – die meisten davon Rolls Royce – in der Garage." Die gehören dann ab sofort wohl auch dem Oberhaupt des Anhalt-Klans...

Zsa Zsa Gabor und Prinz Frédéric von Anhalt im Jahr 1989AFP / Freier Fotograf (Getty)
Zsa Zsa Gabor und Prinz Frédéric von Anhalt im Jahr 1989
Prinz Oliver von AnhaltJürgen Kirschner / ActionPress
Prinz Oliver von Anhalt
Pamela Anderson und Prinz Oliver von AnhaltInstagram / prinzmarcus
Pamela Anderson und Prinz Oliver von Anhalt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de