Star Wars-Megastar Carrie Fisher (✝60) starb viel zu früh mit erst 60 Jahren an den Folgen eines Herzanfalls. Ein wenig Trost können Fans in der Sicherheit finden, dass ihr Idol sein Leben bis zum Äußersten ausgeschöpft hat. Carrie war nicht nur Schauspielerin, Mutter und Buchautorin – sie schaffte es auch, ihre Suchterkrankungen und seelischen Probleme erfolgreich zu bekämpfen!

Comeback
Carrie lässt sich helfen. 1987 schreibt sie den Roman "Grüße aus Hollywood", der auf ihrem Leben basiert. Er wird mit Meryl Streep (67) in der Hauptrolle verfilmt. Obwohl ihre 1984 geschlossene Ehe zu Musiker Paul Simon (Simon & Garfunkel) nur ein Jahr hält, wird Carrie 1992 Mutter. Ihre Tochter Billie (24) stammt aus der kurzlebigen Verbindung zu Agent Bryan Lourd (56), der Carrie später für einen Mann verlässt. Billie Lourd wird selbst Schauspielerin, feiert Erfolge mit ihrer Hit-Show Scream Queens und ist an der Seite ihrer Mutter in "Eine neue Hoffnung" zu sehen.

Jugend
1956 erblickt Carrie Frances Fisher als Tochter der Schauspielerin Debbie Reynolds ("Singin' in the Rain") und Eddie Fisher, einem der späteren Ehemänner Elizabeth Taylors (✝79), das Licht der Welt. Als sie mit 17 Jahren das erste Mal mit seiner Mutter auf der Bühne steht, besiegelt sich ihr Schicksal: Teenage-Carrie bricht die Schule ab und macht sich auf, Hollywood zu erobern.

Manische Depression
Ein weiterer dunkler Fleck auf der Landkarte ihres Lebens ist Carries Kampf gegen ihre manischen Depressionen. In seiner Doku Das geheime Leben der manisch Depressiven lässt sich der an der bipolaren Störung erkrankte Schauspieler Stephen Fry (59) Carries Zustand von ihr selbst erklären. "Wenn du mit großer Geschwindigkeit nach vorne preschst, ist es besser als jede Droge, die du jemals nehmen kannst", verrät die Schauspielerin. "Du wirst schneller als jeder um dich herum, und das macht keinen Spaß. Du telefonierst zu lange, kriegst keinen Schlaf, nichts kann dir schnell genug gehen. [...] Dann weine ich vier Stunden lang und kann nicht aufhören."

Drogen
Ein schillernder Newcomer in den Augen der Öffentlichkeit, doch der starke Drogenkonsum der Schauspielerin bleibt diesen verborgen. Carrie tauscht Marihuana gegen härtere Drogen ein, wird abhängig von verschreibungspflichtigen Medikamenten. Mit 21 Jahren nimmt sie regelmäßig LSD. Selbst am Star-Wars-Set macht sie vor illegalen Drogen nicht halt. "Wir nahmen am Set von 'Imperium' ('Das Imperium schlägt zurück': Anm. d. Redaktion) Kokain im Eisplaneten", gibt sie 2010 auf einer Pressetour zu. "Ich mochte Koks gar nicht wirklich, es ging nur darum, egal wie, high zu werden."

Welterfolg
Zwei Jahre später setzt sich Carrie gegen Hollywood-Größen wie Sissy Spacek ("Carrie"), Jessica Lange (American Horror Story) oder Sigourney Weaver ("Alien") durch. Die 19-Jährige ergattert die Rolle der Prinzessin Leia Organa in dem Sci-Fi-Welterfolg "Star Wars: Eine neue Hoffnung". In einem Interview verrät "Star Wars"-Erfinder George Lucas (72), dass er nach einer Darstellerin gesucht hat, die "sich gegen starke Schauspieler behaupten kann und trotzdem die Prinzessin ist, die sie sein muss, die Autoritätsperson, die sie sein muss." Carrie wird zum Weltstar und spielt ihre Paraderolle nicht nur in beiden Fortsetzungen des "Krieg der Sterne"-Streifens, sondern auch im achten Teil, "Das Erwachen der Macht", der im Jahr 2015 in die Kinos kommt.

Carrie Fisher schreibt noch sechs weitere Bücher und ist immer wieder in kleineren Rollen in Film und Fernsehen zu sehen. Immer an ihrer Seite: Die französische Bulldogge Gary, die sie wie ein zweites Kind liebt. Mit Carrie Fisher hat die Welt nicht nur eine Ikone der Zeitgeschichte verloren, sondern auch ein bunte, liebevolle, lebensfrohe Frau, die nie aufgegeben hat.

Debbie Reynolds und ihre Tochter Carrie Fisher 1972Dove/Evening Standard / Getty Images
Debbie Reynolds und ihre Tochter Carrie Fisher 1972
"Carrie"-Darstellerin Sissy Spacek und "Star Wars"-Megastar Carrie FisherKeystone / Getty Images
"Carrie"-Darstellerin Sissy Spacek und "Star Wars"-Megastar Carrie Fisher
Carrie Fisher als Prinzessin Leia OrganaJonathan Alcorn / ZUMA Press / Splash News
Carrie Fisher als Prinzessin Leia Organa
Hollywood-Star Carrie FisherJonathan Alcorn / ZUMA Press / Splash News
Hollywood-Star Carrie Fisher
Carrie Fisher und Tochter Billie LourdPhoto Image Press / SPLASH
Carrie Fisher und Tochter Billie Lourd
Carrie Fisher küsst ihren Hund GaryDerek Storm / Splash News
Carrie Fisher küsst ihren Hund Gary


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de