Seit Tagen sorgt die mediale Abwesenheit der YouTube-Stars ApeCrime im Netz für Aufregung: Alle Videos, Fotos und Beiträge von Cengiz Dogrul (26), Jan Meyer (26) und Andre Schiebler (25) sind von ihren Social-Media-Kanälen verschwunden! Noch ist unklar, was hinter der Aktion der Apes steckt. Doch seit Kurzem ist sogar eine Fake-Meldung um Cengiz im Umlauf!

Unfassbar – eine Veränderung auf der Wikipedia-Seite von ApeCrime schockierte vor wenigen Tagen die Fans. Dort wurde Cengiz vorübergehend für tot erklärt – hinter seinem Geburtstag war das Todesdatum 31. Dezember vermerkt worden! Doch dabei handelte es sich nur um einen üblen Streich. In einem Live-Stream des YouTube-Gamers MontanaBlack bestätigte dieser, dass Cengiz putzmunter sei: "Eins kann ich euch sagen: Cengiz ist nicht tot!" Er wisse zwar schon, was hinter der Inaktivität der Apes stecke, werde es aber auf Wunsch der drei Jungs nicht verraten. "Wenn sie Bock haben, es euch zu erzählen, dann machen sie das. Wenn nicht, dann nicht."

Wie schon die Mehrheit der Promiflash-Leser ist auch der News-Vlogger MrTrashpack sicher, dass es sich nur um einen geschickten Marketing-Move der Apes für ihr neues Album EXIT handelt. Denn auch die fröhlichen Tweets von Cengiz fester Freundin und ebenfalls Vloggerin Sarah Liz zeigen, dass an dem üblen Gerücht kein Funken Wahrheit dran sein kann. Schon bald werden die ApeCrime-Fans aber sicher mehr wissen.

Cengiz, Jan und Andre von ApeCrimeTwitter / janmeyer
Cengiz, Jan und Andre von ApeCrime
ApeCrime bei einem MusikvideodrehTwitter / janmeyer
ApeCrime bei einem Musikvideodreh
Cengiz, Jan und Andre von ApeCrimeTwitter / janmeyer
Cengiz, Jan und Andre von ApeCrime


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de